Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Ploom: Handgemachte Dirndl aus Salzburg

Ploom: Handgemachte Dirndl aus Salzburg

In der Dirndlmanufaktur Ploom am Ursulinenplatz wird Tracht noch ausschließlich per Hand gefertigt. Designerin und Inhaberin Tanja Pflaum entwirft in ihrem Atelier in der Salzburger Altstadt traditionelle Modelle mit großer Liebe zum Detail und einer Extraportion modernem Dirndl-Charme. 

Klein und fein sind die Kollektionen von Ploom, Tanja Pflaum entwirft alle Dirndl selbst. Qualität vor Quantität, lautet die Devise. Auswahl gibt es dennoch genug. „Ploom bietet vom Waschdirndl für den Alltag bis zum Hochzeitsdirndl alles“, beschreibt Tanja Pflaum das Angebot im Laden am Ursulinenplatz, der direkt an ihr Atelier angeschlossen ist. So ist für jeden Anlass was dabei: Das Leinendirndl mit handbesticktem Ausschnitt und Baumwollschürze zum Maibaumaufstellen, beispielsweise. Und das selbe Dirndl mit Seidenschürze kombiniert – voilà, ist man als Hochzeitsgast passend gekleidet. „Für alle werdenden Mamas haben wir ein entzückendes Schwangerschaftsdirndl in der Kollektion. Und für die Allerkleinsten gibt´s ein Babydirndl – auch immer passend zur Mama“, schmunzelt die Mutter von Zwillingen. Da wird die Tradition im wahrsten Sinne des Wortes in die Wiege gelegt. 

ploom_8

Tradition und Moderne gehen Hand in Hand
Dank ausgefallener Farbkombinationen versprühen die Dirndl von Tanja Pflaum Lebensfreude pur: zarte Stickereien wetteifern mit der glitzernden Swarovski-Libelle, dem Markenzeichen von Ploom, um die Aufmerksamkeit des Betrachters, edel-glänzende Schürzen kontrastieren mit handfestem Leinen. Apropos: Die Stoffe sollte man einer genaueren Betrachtung unterziehen. Alle Materialien der Ploom-Kollektion werden ausschliesslich von heimischen Unternehmen bezogen, die in Österreich fertigen, die Kollektion wird in Europa genäht. Ebenso heimatverbunden präsentieren sich auch die Muster der Dirndl: sie werden entweder nach überlieferten Motiven eingesetzt oder individuell und themenbezogen umgestaltet. So entsteht ein frischer und moderner Mix, der der alten Handwerkskunst der Trachtenschneiderei immer treu bleibt. 

ploom_5

Auf die eigenen Wurzeln besinnen
„Dirndl sind für mich DAS Kleidungsstück unserer Heimat“, unterstreicht Tanja Pflaum. „Wir fahren alle um die Welt und sehen Trachten anderer Kulturen. Zu Hause besinnen wir uns dann wieder auf unsere eigenen Wurzeln. Das ist für mich auch der Grund, warum Tracht immer mehr von jungen Leuten getragen wird.“ Obwohl Dirndl und Lederhose momentan als hip gelten, sind sie für Tanja Pflaum keine Trendartikel. „Ein Dirndl sollte ja möglichst lange getragen werden, im besten Fall vererbt man es sogar weiter. Ich denke, ein Dirndl in frischen, fröhlichen Farben und mit einem traditionellen, zeitlosen Hintergrund ist deshalb immer eine gute Wahl.“ Und das man mit einem Dirndl  zu jedem Anlass gut gekleidet ist, versteht sich ja von selbst. 

Ploom Dirndlmanufaktur
Laden und Atelier:
Ursulinenplatz 5
A – 5020 Salzburg
Tel: +43 662 89 05 97
E-Mail: office@ploom.at
www.ploom.at

Öffnungszeiten Laden:
Donnerstag und Freitag  von 11.00 bis 18.00
Samstag von 11.00 bis 17.00
Dienstag und Mittwoch nach Vereinbarung

Fotocredits: © Ploom

Voriger Beitrag

Wirtshäuser - seit jeher Orte d … »

Nächster Beitrag

Sommerfrische: Seenregion … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen