Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Die Palmweihe: Brauchtum zu Osterzeit

Die Palmweihe: Brauchtum zu Osterzeit

Alljährlich am Palmsonntag wird mit bunt geschmückten Palmbuschen an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Gerade rund um den Wolfgangsee wird dieses Ereignis besonders festlich gefeiert. Wir waren in Strobl dabei. 

Der Palmsonntag läutet die Karwoche ein

Der Palmsonntag ist ein beweglicher Feiertag, der sich nach dem Osterfest richtet. Auf jeden Fall ist es immer der Sonntag vor dem Ostersonntag. Dem Neuen Testament zufolge ritt Jesus auf einem Esel durch das Stadttor Jerusalems, bejubelt von seinen Anhängern, welche ihre Kleider und Palmzweige auf der Straße ausbreiteten. Er ist sowohl in der katholischen Kirche als „Dominica in Palmis de Passione Domini“ als auch in der evangelischen als „Palmarum“ bekannt. Beide Glaubensgemeinschaften feiern jedoch dasselbe Ereignis: den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem. Der Palmsonntag leitet die Karwoche ein, welche an das Leiden und den Tod Jesu erinnert.

Brauchtum und Tradition

Am Wolfgangsee wird dieses kirchliche Fest besonders mit Brauchtum und Tradition in Verbindung gebracht. Unverzichtbar sind die „Palmbuschen“. Palmbuschen symbolisieren das Leben und sollen an Christus erinnern, sie bringen Segen für Haus und Flur und sollen vor Unwettern und Hagelschlag schützen. Schon in früheren Zeiten verehrte man Palmen als heilige Bäume. Besonders beeindruckend ist der Anblick, wenn sich die Ortsgemeinschaften am Dorfplatz oder an der Promenade des Wolfangsees sammeln und hunderte Palmbuschen in den Himmel ragen. 

Der Palmbusch wird mit Äpfeln bestückt und mit bunten Bändern geschmückt. Vor der Palmweihe versammeln sich alle vor der Kirche und es wird, vor allem von den jungen Burschen, mit Argusaugen geschaut, wer wohl den längsten Palmbuschen hat. Und nach der Kirche geht es zum  traditionellen “Palmwürstlessen”. Früher durften daran übrigens nur  Männer und Buben teilnehmen. Zum Glück hat sich das geändert!

Fotos © Thomas Lahnsteiner

Palmbuschen mit bunten Spänen und Brezen ©Hammerl

Voriger Beitrag

Palmbuschen - immergrün & bunt … »

Nächster Beitrag

Kreative Vielfalt Strobl … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen