Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Josef Unterberger: Holzkunst aus Strobl am Wolfgangsee

Josef Unterberger: Holzkunst aus Strobl am Wolfgangsee

Josef Unterberger arbeitet seit seinem 15. Lebensjahr regelmäßig im Wald. Wenig verwunderlich, dass der Strobler einen starken Bezug zum Material Holz hat. Wo die Industrie in einem „Verknorrten“ einen Holzfehler sieht, erkennt Herr Unterberger die Möglichkeit kreativ tätig zu werden und etwas Einzigartiges zu schaffen. Ob fräsen, sägen, drechseln oder schleifen, alle Mittel sind dem Holzenthusiasten Recht, um Besonderes zu kreieren.

Wo Einzigartiges entsteht

Ich befinde mich auf einer massiven Holztreppe in Herrn Unterbergers Nebengebäude. Im Obergeschoß gibt es einen Raum, eine Werkstatt, in der Josef Unterberger seinen künstlerischen Ideen freien Raum lässt. Ich gehe die Treppe hoch. Je weiter ich nach oben steige, desto lauter werden diverse Sägegeräusche. Wahrscheinlich manifestiert der Holzenthusiast seinen nächsten Geistesblitz. Ich öffne die Holztür zu meiner Linken. Sofort steigt der unverkennbare Holzgeruch in meine Nase. Vor mir bäumt sich wortwörtlich ein monumentaler, ausgehöhlter Baumstamm auf, der, wie ich erfahren, einmal als Regal fungieren soll. Die feinen Holzpartikel im Raum werden von dem, durch das Fenster einfallende, Sonnenlicht enttarnt und verleihen der Arbeitsstätte einen typischen Flair. Während ich meinen Blick über die diversen Gerätschaften, wie Sägen, die Drechselmaschine und Schleifapparate schweifen lasse, deaktiviert Herr Unterberger seine Säge und legt seine Schutzbrille ab. Nun bekomme ich endlich die exquisiten Unikate zu sehen.

Ringe, Riesenstiefel und Rustikales

Die Vielfalt an Holzwerken die Herr Unterberger herstellt ist faszinierend. Besonders beeindruckt haben mich die „Kleinsten“ im Repertoire. Ringe, Holzringe natürlich und doch nicht nur Holzringe. Josef Unterberger experimentiert gerne, wenig verwunderlich also, dass normalen, einfachen Holzringen komplexere, optisch noch ansprechendere Kreationen folgten. Der Herr der Ringe und seine ganz persönliche Evolutionstheorie:

alle Kreationen noch einmal in Reih und Glied: die Ringe in der eigens angefertigten Vitrine

Nicht schlecht staune ich auch beim nächsten Stück. Josef präsentiert mir einen riesengroßen Holzschuh. Natürlich auch mit Seilen als Schnürsenkel. Ob als Deko oder als Blumentopf, dieser Schuh macht definitiv etwas her. Und tatsächlich: Gäbe es einen Riesen, der einen Schuh bräuchte, könnte er tatsächlich passen, denn der Schuh ist auch innen komplett ausgehöhlt. Beweis gefällig?

Natürlich kreiert Herr Unterberger auch praktische Holzutensilien. Insbesondere Schalen aber auch Schnapsflaschenhalter finden in zahlreichen Haushalten Anwendung. Die Schalen sorgen mit ihrer robusten und unverschnörkelten Anmutung für einen Hauch Urigkeit an jedem Esstisch. Nicht weniger elegant, aber aufwändig herzustellen sind die Schnapsflaschenhalter, die auch drehbar sind. Wenn ein Schnaps auf diese Weise präsentiert/serviert wird, schmeckt dieser gleich noch einmal besser, denn das Auge isst/trinkt ja bekanntlich mit!

Herr Unterberger tüftelt tagtäglich an neuen Ideen und Kreationen. Naheliegend, dass die eben vorgestellten Werke nur einen Bruchteil seines Sortiments ausmachen. In der nachfolgenden Galerie bekommt man einen Eindruck, was der Holzliebhaber noch alles in petto hat. Eines vorweg: Vom Adler bis zum individuellen Schmuckstück ist alles dabei.

Kontakt

Josef Unterberger und seine Unikate sind ab 13.04.2018 in der Deutschvilla in Strobl zu bestaunen. Im Zuge der Ausstellung des Vereins „Kreative Vielfalt Strobl“ werden neben Herrn Unterberger auch noch andere Künstler aus der Region samt ihren Kunstwerken anzutreffen sein. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Herrn Unterberger telefonisch zu kontaktieren. Egal ob ins Holz oder ins Gedächtnis, diese Inizialen werden sich einbrennen:

Josef Unterberger
Strobl 2,
5350 Strobl
T+43 664 5984197

© Fotos Thomas Lahnsteiner

Voriger Beitrag

Salzburg in Flammen - der Stadtb … »

Nächster Beitrag

The Makemakes in Hollywood - Auf … »

The Makemakes in Hollywood - Auf den Spuren von „Sound of Music“, Climb Every Mountain, Dominic Muhrer

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen