Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Genussoase Unterwimmgut Wagrain

Genussoase Unterwimmgut Wagrain

Nichtraucher haben’s gut am Unterwimmhof-Gut, Österreichs erstem gewerblichen Nichtrauchergutshof. Seit 1993 trübt hier kein Glimmstängel mehr die klare Bergluft der Stille-Nacht-Gemeinde.

Zu Gast bei Grete Steinbacher am Wagrainer Unterwimmhof wird schnell klar, dass es diese Frau ernst meint mit dem, was sie ihren Gästen verspricht. Fürs perfekte Wohlfühlambiente hat sich Grete einer Philosophie verschrieben, die sie mit klarer Kante umsetzt: Nichtraucherschutz, bedingungslos. Aus purer Überzeugung setzt sich die Gastgeberin für einen gesundheitsbewussten Lebensstil ein. „Wer sich für Urlaub am Unterwimmhof-Gut entscheidet weiß, dass hier nicht geraucht werden darf – weder drinnen noch draußen. Es werden keine Ausnahmen gemacht, das ist auch mein Versprechen an alle Gäste, die ihre Zeit ganz bewusst bei uns verbringen.“

Von Cornwall bis Wagrain

Bewusst zum Unterwimmhof-Gut, dafür gibt es viele Gründe. Nicht nur für überzeugte Nichtraucher, auch für Gartenfreunde ist Kirchboden 123 in Wagrain die richtige Adresse. Mit ihrem Faible für England holt sich Grete die Inspiration für ihren „grünen Daumen“ auf der Insel. Zurück im Pongau wird neuen Ideen ein alpenländisches Antlitz verpasst, damit der Garten am Unterwimmhof-Gut das ganze Jahr hindurch zum echten Paradies wird. Der Kreativität ist hier reichlich Raum geboten: Kinder können auf einer riesigen Wiese herumtoben und auch das Reiten kann erlernt werden.

Pure Entspannung

Auch der kleinste Organizer soll rund ums Unterwimmhof-Gut gerne mal links liegen gelassen werden. Nicht einmal um einen Ski-Bus muss sich der Gast hier kümmern, nachdem er sich auf der Piste verausgabt hat. Die Abfahrt führt bis zum Haus, dort findet man an der Tee-Bar, die 70 Sorten bereithält, gleich wieder zu wohliger Wärme. Hier kann getrost mal die Zeit vergessen werden, ohne dem Leben hinterher zu sein – wie gut, dass man sich auch für das köstliche Vital-Frühstück an keine vorgegebenen Zeiten halten muss.

Die stille Zeit wörtlich nehmen

Mit dem hauseigenen Adventmarkt der Sinne und Emotionen wird am Unterwimmhof bei zauberhaftem Ambiente die Vorweihnachtszeit begangen. Lodernde Flammen des Kaminfeuers locken ins Spinn- und Webhaus, einem Tempel der Nachhaltigkeit, wo Produkte aus eigener Erzeugung zum Kauf angeboten werden.

Fotos © Christoph Dum

Voriger Beitrag

Lehenriedl Chalets Wagrain … »

Nächster Beitrag

Das SalzburgerLand auf der Ferie … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. geschrieben von Theresia Kuderna

    Wūrde mich sehr freuen im Salzburgerland Erholung zu finden.liebe Grūße

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen