Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Erentrudishof: Einkaufen im Bio-Hofladen

Erentrudishof: Einkaufen im Bio-Hofladen

Frischen Bio-Genuss aus dem SalzburgerLand bietet der Bioladen des Erentrudishof in Salzburg-Morzg. Frisches heimisches Obst und Gemüse, Käse-Spezialitäten von regionalen Lieferanten, Fleisch vom Tauernlamm und viel mehr: Warum in die Ferne schweifen, wenn die guten Bio-Produkte so nahe liegen! 

Einladend schaut er aus, der bodenständige Bio-Hofladen in Salzburg-Morzg. Ein bisschen, wie aus einer anderen Zeit, wie ein Tante-Emma-Laden. Nur eben in bio. Wir befinden uns unweit der Hellbrunner Allee beim Erentrudishof, der eingebettet in saftig-grüne Wiesen vor dem imposanten Panorama des Untersbergs liegt. Das früher auch „Nonnberghof“ genannte Anwesen ist der landwirtschaftliche Betrieb des Benediktinerstifts Nonnberg. Anfang des 20. Jahrhunderts, genau zwischen 1908 und 1910, wurde der denkmalgeschützte Erentrudishof erbaut. Schon seit Jahren ist der Gutshof ein biologischer Vorzeigebetrieb, der für seine Vorreiterrolle im bio-Landbau schon mit dem „Umweltlorbeer“ ausgezeichnet wurde. Der sorgsame Umgang mit der Natur wird hier großgeschrieben.

Erentrudishof_9

Heimische Bio-Produkte von A bis Z
Steht man vor dem Erentrudishof, fällt der Blick auf das große Stallgebäude. Wir marschieren zum linken Teil des Gebäudes, wo uns der schon angesprochene, heimelige Hofladen empfängt. Hier werden ausschließlich Bioprodukte zum Kauf angeboten. „Das Getreide, also Dinkel, Roggen und Weizen, und die Eier kommen direkt hier vom Hof“, erzählt uns Pächter Ernst Hofer. Seit 1998 betreibt er den Bioladen mit seiner Frau Maria. Kompetent und herzlich werden wir beraten und über die Herkunft der verschiedenen Produkte informiert. Die Bio-Palette ist groß: Schaf- und Ziegenkäse aus der Region, knackiges Gemüse und frisches Obst aus Viehausen, aromatische Kräuter oder frische Schwammerl, deftige Wurst und saftiges Fleisch, zum Beispiel vom Tauernlamm. Außerdem Gebäck von den Bäckereien Itzlinger und Pföß, das herrlich duftet. Und am Donnerstags gibt´s immer Fisch. Saibling oder Räucherfisch, zum Beispiel, frisch aus dem Fuschlsee.

Erentrudishof_3

Hausgemachte Spezialitäten für die schnelle Küche
Auch im Bio-Hofladen geht man mit der Zeit, und so gibt es seit kurzem ein feines Angebot an Zutaten für die schnelle Küche. Deftige Knödel, gschmackige Aufstriche und köstliche Pastasaucen. Alles bio, versteht sich. Einen Großteil davon – Pastasaucen, Spinatlasagne, Liptauer-Aufstrich oder Knödel – macht Ernst Hofer sogar selbst. Von den beliebten Kaspressknödeln stellt er pro Jahr rund 4000 Stück her. Und Ehefrau Maria steuert den süßen Teil bei: Pro Woche bäckt sie über 100 Stück Blechkuchen, die reißenden Absatz finden. Wir haben Marias Mohnkuchen probiert: süß, saftig, einfach herrlich.

Erentrudishof_7

Im Bio-Hofladen am Erentrudishof kommen alle auf ihre Kosten, die wissen wollen wo die Produkte herkommen, die auf unserem Teller landen. Beste Bio-Qualität aus der Heimat, eben. Das Gute liegt so nah.

Bio-Hofladen Erentrudishof
Morzgerstraße 40
5020 Salzburg
Tel.: 0662 822858
Verkaufszeiten: Mo bis Fr: 9:00 bis 18:30, Sa: 9:00 bis 12:00

Fotoscredit: © RoCh

Voriger Beitrag

Das SalzburgerLand neu entdecken … »

Nächster Beitrag

Friedhof St. Sebastian: Sehensw … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen