Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Die Salzburger Dult ist Westösterreichs größtes Volksfest

Die Salzburger Dult ist Westösterreichs größtes Volksfest

Ab in die Lederhosen, holt das Dirndl aus dem Schrank! Es ist wieder soweit. Die Salzburger Dult, das ultimative Salzburger Volksfest, öffnet über die Pfingstfeiertage wieder seine Tore. Auf dem Programm stehen Gaudi im Bierzelt, wilde Fahrten im Vergnügungspark und Gustieren, Feilschen  und Stöbern in der Markthalle. 

Die Salzburger Dult ist ein Volksfest während der Pfingsfeiertage. Der Begriff Dult kommt von „dulden“. Die Marktfahrer wurden ursprünglich geduldet. Damals war die Dult  noch in der Innenstadt. Daraus wurde später der Rupertikirtag und die Dult wanderte ins Messezentrum.

Von 18. bis 26. Mai 2013 feiert die Dult das 40jährige Jubiläum als Volksfest im Messezentrum und gilt gleichzeitig als das größte in Westösterreich.

Die Dult beginnt traditionell samstags mit dem großen Festumzug. Dabei sind Salzburger Brauchtumsvereine von den Schützen über Goldhaubengruppen bis zu Trachtenmusikkapellen von der Innenstadt Salzburgs (Residenzplatz, Dombögen, Hofstallgasse, Sigmund Haffnergasse,  Kranzlmarkt, Staatsbrücke, Theatergasse, Mirabellplatz) bis zum Dultgelände unterwegs, auf dem sie gegen Mittag eintreffen. Mit einem Bieranstich wird das Volksfest eröffnet. In der Stieglhalle werden erste Brathenderl von der Salzburger Wirtschaftsprominenz verkostet. Dresscode bei der Dult ist übrigens bevorzugt Dirndl und Lederhosen. Am Tag der Tracht (Mittwoch) wird das auch in eigenen Events zelebriert.

Schneller, höher, stärker heißt es dann im Vergnügungspark. Höhepunkt ist das Riesenrad, auf dem man heuer auch sein Frühstück buchen kann. No Limit XXL testet den Mut der Besucher und lässt Fliehkräfte einwirken, die ans Limit gehen. Der Eurocoaster fordert mit hängenden Gondeln und das 55 Meter hohe Riesenrad sollte man nicht mit Höhenangst besteigen.

Stimmungskanonen

In der Stieglhalle und dem Dultstadtl wechseln sich bekannte Schlager- und Volksmusikstars auf der Bühne ab. Stimmung ist jeden Nachmittag und Abend garantiert. Am zweiten Dultwochenende ist das Country Weekend im Dultstadtl Anziehungspunkt für Fans aus ganz Österreich und Deutschland, diesmal unter dem Motto Country meets Rockabilly.

Das Dultfeuerwerk ist für Freitag angesetzt – bei Schlechtwetter am Samstag.

In der Markthalle lebt der ursprüngliche Dultgedanke weiter: Gustieren, Feilschen und Stöbern zwischen Gewürzen, Tee, Spielzeug und Haushaltsartikel ist angesagt.

Dass typische Dult-Kulinarium kommt natürlich auch nicht zu kurz. Dulthenderl stehen an erster Stelle, aber auch Langos, Kartoffelchips oder Zuckerwatte findet man.

Voriger Beitrag

Auf Hexenspuren in Salzburg zur … »

Nächster Beitrag

Edle Rösser, alte Kutschen, fes … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

  1. geschrieben von Hin und weg – Österreich: Salzburg | Dressed Like Machines

    […] 40 Sehenswürdigkeiten, 1 Salzburger Dult  und 10 Minuten Aufenthalt im Hotel später ging es schon auf zum […]

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen