Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Die geheime Specerey: Weideschweine und Weißer Thunfisch

Die geheime Specerey: Weideschweine und Weißer Thunfisch

Gegenüber der Franziskanerkirche mitten in der Salzburger Altstadt liegt ein Lokal – ja, tatsächlich etwas verborgen und fast geheim. Deshalb sollte man in der Sigmund-Haffner-Gasse die Augen offenhalten und an der Hausnummer 6 einen Stopp einlegen. Ob für einen Imbiss im Feinkostladen, um einen Wein für zuhause einzukaufen oder um im stimmungsvollen Restaurant „Die geheime Specerey“ wahre Gaumenfreuden zu genießen.  

„Die geheime Specerey“. Schon der Name des Delikatessenladens und Restaurants im Herzen der Festspielstadt Salzburg klingt verlockend und lädt zum Entdecken ein. Zwischen Rathaus und Franziskanerkloster finden Freunde qualitätsvoller Küche dann tatsächlich einen Geheimtipp vor. Oder eigentlich gleich mehrere: Im Feinkostladen „felleis, knittelfelder & thunfisch“ gönnt man sich ein gutes Glas Wein und dazu heimische und internationale Kleinigkeiten zu Essen. Durchquert man den Delikatessladen, kommt man zum eigentlichen Lokal, zur „Specerey“. Diese eignet sich für ein Dinner zu Zweit genauso wie für einen entspannten Abend in gemütlicher Runde. 

Gemütlich und stilvoll: Das Restaurant.

Genuss-reich: Fisch, Fleisch und Pasta fresca 
Ganz egal ob von der Weide oder aus dem Wasser: In der „geheimen Specerey“ kommt nur beste Qualität auf den Tisch. Berühmt ist das Lokal für Spezialitäten aus der eigenen Weideschweinzucht. Bereits seit 2011 züchten Andreas Felleis und Patrick Knittelfelder Alpen-Weideschweine. Dabei legen sie Wert auf gesunde Tiere, die ganzjährig auf großen Weiden leben und ausschließlich hochwertiges Futter wie Getreide und Pferdebohnen serviert bekommen. Die Erzeugnisse werden schließlich per Hand zu feinen Leckerbissen veredelt und kommen später als Aufstriche, Largo, luftgetrocknete Salami und Chorizo oder gekochter Beinschinken auf den Tisch der „geheimen Specerey“. Und Qualität schmeckt man einfach, davon haben wir uns bei unserem Besuch in der „Specerey“ selbst überzeugt. Auch für Pastaliebhaber und Fischfreunde hält das Restaurant so einiges bereit – alles aufzuzählen, würde diesen Rahmen sprengen. Deshalb reißen wir uns am Riemen und empfehlen, neben dem Weißen Tunfisch und der frischen Pasta auch den Garnelentopf zu probieren. Ein Gedicht! Noch einen Stock tiefer befindet sich der historische Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert. Edle Tropfen lagern dort unten, geschützt vor dem Sonnenlicht. Im Lokal werden die feinen Weine auch glasweise serviert, für den Genuss zuhause gibt´s die Flaschen zum Mitnehmen.  

Übrigens: Andreas Felleis und Patrick Knittelfelder betreiben in Salzburg noch andere Lokale, die alle einen Besuch Wert sind, zum Beispiel den beliebten „Bärenwirt“ in der Müllner Hauptstraße, das „Weinstöckl“ in der Villagasse oder das „Café Glockenspiel“ am Mozartplatz. 

Die geheime Specerey
Sigmund-Haffner-Gasse 16
5020 Salzburg
Tel.: +43 699 17501806
www.felleis-knittelfelder.at
specerey@weinundthunfisch.at

Fotos: © Die geheime Specerey

Voriger Beitrag

Kulinarische Abenteuer in der Sa … »

Nächster Beitrag

Waidmannsheil - von Wild, Jagd u … »

Jagd Hochsitz

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen