Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Der 50. Sonnberglauf in „Jubi-Leogang“

Der 50. Sonnberglauf in „Jubi-Leogang“

2018 ist nicht nur auf Staatsebene ein großes Jubiläumsjahr. Am kommenden Wochenende zelebriert in Leogang ein ganzes Dorf seine Jubilare. Der lokale Sportclub wird 70, dessen Heimstätte, das Steinbergstadion, 10 Jahre alt. Die Feierlichkeiten werden mit einem aktiven Part abgerundet: Wie passend, dass auch der traditionelle Lauf um den Leoganger Sonnberg in diesem Jahr zum 50. Mal über die Bühne gehen wird.

Der Sonnberglauf in Leogang zählt zu den prestigeträchtigsten Läufen für Volks- und Breitensport in der Region. Jedes Jahr am ersten Augustwochenende bewältigt eine Schar von Hobbyläufern unterschiedlichster konditioneller Verfassungen die kräfteraubenden Höhenmeter auf der Leoganger Sonnseite. Zur Jubiläumsauflage gibt’s in Sachen Streckenführung eine Zeitreise: So führt der 50. Sonnberglauf über Ullach exakt auf dem Weg in die Höhe wie einst der erste.

Selektiv – auch für den Marathonmann

Auf eine so lange Historie kann Peter Herzog freilich nicht zurückblicken: Das Lauf-Aushängeschild der Region, zuletzt unter den Top-10 beim Wien-Marathon vor einer halben Million Fans, bestritt erst 2014 seinen ersten Marathon. Gut einen Monat vor seinem Start bei der Europameisterschaft in Berlin weilt Herzog in der Heimat, wo er sich gerne an seine Anfänge in Leogang zurückerinnert: „Der Sonnberglauf ist unglaublich selektiv. Nach dem anstrengenden Aufstieg geht’s vom Badhaus steil bergab, was nicht jedermanns Sache ist, und dann musst du auf den letzten, recht ebenen, Kilometern noch aufpassen, dass dich nicht das Seitenstechen erwischt“, schildert der mehrmalige Sieger des Sonnberglaufs dieses Rennen der unterschiedlichsten Passagen und Terrains. Ins Vorbereitungsprogramm für den EM-Marathon in Berlin passen die knackigen zwölf Kilometer mit ihren 275 Höhenmetern übrigens nicht, verrät der Pinzgauer, der sich trotz Heimaturlaub strikt an seine Trainingspläne halten muss. Die Herausforderung über den Sonnberg ist auch für den in den Profisport entwachsenen Herzog keine, die mal so eben im „vorbeirennen“ mitgenommen werden kann.

Eine runde Sache: Jubiläumswochenende

Zum Jubiläum gibt’s die Besonderheit eines Sonnberglaufs bereits vor dem traditionellen Termin: Normalerweise wird am Vormittag des ersten Sonntags im August gelaufen, diesmal fällt der Startschuss bereits am Samstag davor um 16:00 Uhr. Neben dem Hauptlauf gibt es die zwölf Kilometer auch für Genussläufer mit Mittelzeitwertung oder für Konkurrenzscheue als Wanderklasse ohne Zeitnehmung – dazu steht ein Kinderbewerb mit kürzerer Distanz am Programm.

Grund für die Vorverlegung ist das Rahmenprogramm der Jubiläumsfeierlichkeiten des Leoganger Sportclubs. Die Siegerehrung des Sonnberglaufs begleiten ab 19:00 Uhr musikalisch „d’ Landjaga“, am Sonntag findet das Sportlerfest anlässlich 70 Jahre SCL seine Fortsetzung: Ein Fußball-Turnier der Ortsteile-Mannschaften wird musikalisch umrahmt von weiteren Jubilaren, die 10-jährigen „Leoganger Böhmischen“ geben sich beim Frühschoppen ein gemütliches Stelldichein – das alles am Gelände des Steinbergstadions in Leogang, das seine Dienste ebenfalls bereits eine Dekade lang geleistet hat.

Das kommende Wochenende wird in Leogang also im wahrsten Sinne des Wortes eine „runde Sache“, für Aktive wie für Besucher.

Voriger Beitrag

10. Radkriterium Bischofshofen … »

Nächster Beitrag

Mit dem SUP unterwegs auf dem Fu … »

Fuschlsee SUP Schloss Fuschl

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen