Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Ausflugstipp Ruine Plainburg

Ausflugstipp Ruine Plainburg

Die schönen Herbsttage sind die ideale Zeit für kleine Wandertouren. Ein Rucksack mit Jause ist schnell gepackt und ab geht es hinaus ins Grüne. Das SalzburgerLand Magazin hat sich auf den Weg gemacht, die Ruine Plainburg in Großgmain zu erkunden. Durch die Nähe zur Stadt Salzburg ist dieses Ziel als Kurztripp am Nachmittag perfekt geeignet.

Die Geschichte der Burg von der heute nur mehr die Außenmauern, der Innenhof und der Eingangsbereich mit dem Torhaus erhalten sind, reicht zurück bis ins Jahr 1100. Bereits davor wurde der Platz von den Kelten als Begräbnisstätte genutzt. Im Lauf der Geschichte diente die Plainburg vor allem als Verteidigungsplatz der Salzhandelswege zwischen Bad Reichenhall und Salzburg. Ende des 18. Jahrhundert verließ der letzte Soldat die Burg. In den 70er Jahren begann man die Anlage für Besucher begehbar zu machen.

Heute die Plainburg ein wunderbarer Abenteuerplatz für kleine Burgfräulein und Ritter. Der Anstieg hinauf ist in gut 10 Minuten geschafft und so bleibt umso mehr Energie zum Spielen und Toben. Die Erwachsenen genießen die Ruhe, wenn nicht gerade ausgelassen spielende Kinder herumlaufen, und den Rundblick. Und schnell fühlt man sich selber als erhabener Burgbewohner.

Fotos © Hammerl

Voriger Beitrag

Die Alm am Ende des Glemmtales … »

Nächster Beitrag

Kulturgenuss für Jedermann in d … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen