Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Adventsmärkte in den Stille-Nacht-Orten

Adventsmärkte in den Stille-Nacht-Orten

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und auch das Jubiläumsjahr zum Stille-Nacht-Lied befindet sich auf der Zielgeraden. Das Stille-Nacht-Lied bleibt aber natürlich uns weiter erhalten und besonders rund um den 24. Dezember wird das Lied omnipräsent. Auch auf den Weihnachtsmärkten ist das Thema Stille Nacht nicht zu übersehen.

Speziell in den Stille-Nacht-Orten wird während der Weihnachtszeit das Jubiläum gefeiert. Einige der Ort haben auch Adventsmärkte wo zum Jubiläumsjahr eigene Veranstaltungen an das Lied erinnern.

Oberndorf – wo alles Begann

In Oberndorf wurde das Lied im Jahr 1818 zum ersten Mal aufgeführt. Vor der Sankt Nikola Kirche saßen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber mit einer Gitarre und sangen das Lied zum ersten Mal. Heute befindet sich vor der Stillen-Nacht Kapelle der Weihnachtsmarkt, bei dem sich natürlich vieles um das Lied dreht. Der kleine aber feine Weihnachtsmarkt lädt zum Bummeln und verweilen ein. Das Stille-Nacht-Museum und das Stille-Nacht-Sonderpostamt runden das Jubiläum ab. Am 24. Dezember wird vor der Stillen-Nacht Kapelle eine Gedenkfeier zu Ehren von Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr stattfinden.

Salzburg – Stille Nacht in der Mozartstadt

Der Christkindlmarkt in Salzburg ist weit über die Landesgrenzen bekannt und beliebt. Inmitten der Altstadt ist der Weihnachtsmarkt auf dem Residenz- und Domplatz nicht zu übersehen und zieht jährlich tausende Besucher an. In der Mozartstadt ist das Stille-Nacht-Lied natürlich ein großes Thema, immerhin wurde Joseph Mohr in der Stadt geboren.

Salzburg Residenzplatz

Hallein – Grubers letzte Ruhestätte

Franz Xaver Gruber lebte, nach einer turbulenten Zeit, in der Keltenstadt bis zu seinem Tode und komponierte dort in Ruhe seine Lieder. Der Weihnachtsmarkt in Hallein befindet sich unweit der Stätte, in der alten Saline auf der Pernerinsel. Bis zum 23. Dezember ist der Weihnachtsmarkt von Freitag bis Sonntag noch geöffnet. Am 24. Dezember findet das weltbekannte Singen am Grubergrab statt.

Stille Nacht

Wagrain-Kleinarl – Advent in den Bergen

Am 22. Dezember findet der Adventsmarkt zum letzten Mal in Kleinarl statt. An dem Abend können Kinder Kekse backen während die Erwachsenen bei Glühwein und Punsch die stille Zeit genießen. Am 26. Dezember findet dann zum Abschluss das Joseph-Mohr-Gedächtnissingen statt.

Fotos: © salzburgerland.com, TVB Oberndorf

Voriger Beitrag

Das Kombiticket zu „200 Jahre … »

Nächster Beitrag

Einzigartig in Österreich: Die … »

Schnabelperchten Rauris

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen