Regionen
Buchen
Sprache
DE

Wellnessanwendungen aus dem SalzburgerLand

Wellnessurlaub im Salzburgerland verbunden mit traditionellen Wellnessanwendungen

Ein Wellness- und Erholungsurlaub im SalzburgerLand ist auch immer ein Urlaub in und mit der Natur. Demnach ist auch die Basis der meisten Wellness- und Beautyanwendungen geprägt von natürlichen Produkten. Und davon gibt es im SalzburgerLand jede Menge. Frisches Quelllwasser, Kräuter, Heublumen, Honig, Zirbenholz – alle diese Naturheilmittel können einen Beitrag zu Ihrem Wohlbefinden leisten.

Zirbenholz

Schon seit vielen Jahrhunderten sind die positiven Eigenschaften der Zirben, auch Königin der Alpen genannt, auf das Wohlbefinden der Menschen bekannt. Der warme, milde Duft erinnert ein wenig nach Vanille und Weihrauch. Er ist nicht nur sehr angenehm, sondern auch äußerst langanhaltend. In einer wissenschaftlichen Studie wurde auch belegt, dass sich die spezifischen Inhaltsstoffe des Zirbenholzes positiv auf den menschlichen Organismus auswirken. Die Herzfrequenz wird reduziert und der Kreislauf stabilisiert. Beides trägt zu einem höheren Erholungswert bei.

Zirbenhotel Steiger

Das Hotel Steiger**** in Neukirchen am Großvenediger hat sich ganz dem Zirbenholz verschrieben. Unter anderem sind alle Schlafzimmer der neue gebauten Studios und Suiten komplett mit Zirbenholz gestaltet. Die Gäste des Hohe Tauern Health (Link zur HTH Unterseite) ruhen im Zirbenbett, atmen ganz nebenbei den wohltuenden Duft der mit Zirbenspänen gefüllten Kissen ein und genießen den überaus erholsamen Schlaf.

Zirbensauna

Das Holz der Zirbe ist auch für den Saunabau bestens geeignet. Durch den hohe Harzanteil  und die enthaltenen ätherischen Öle sowie die antibakterielle Eigenschaft des Zirbenholzes wirkt sich ein Saunagang in einer Zirbensauna noch positiver auf das Wohlbefinden aus.

Zahlreiche Hotels im SalzburgerLand bieten Ihren Gästen dieses ganz besondere Wohlfühlerlebnis. Darunter etwa das Kinderhotel Felben**** in Mittersill, das Vitalhotel Post**** in Dienten oder das Puradies****s in Leogang.

Leere Zirbensauna mit Blick aus dem Panoramafenster auf die verschneite Landschaft
©Puradies, Leogang – Zirbensauna mit Panoramablick

Zirbenweg Gastein

Wer mehr über die Zirbe erfahren und sich von der Einzigartigkeit dieses Baumes überzeugen will, der wandert am besten den Zirbenweg am Graukogel in Gastein. Der flach angelegte Weg führt vorbei an uraltem Zirbenbestand, mit teils über 400 Jahre alten Bäumen. Zirbenbett, Zirbenschaukel und Zirbenbank laden unterwegs zum Rasten ein.

Honig

Honig ist ein altbekanntes Genuss– und auch Heilmittel. Schon in der Steinzeit nutzen die Menschen dieses Naturmittel zum Süßen ihrer Speisen. Heute wissen auch Mediziner, dass Honig eine antibiotische und antibakterielle Wirkung hat und gut gegen Entzündungen und bei der Wundheilung hilft. Und welches Kind weiß nicht, wie gut ein Glas warme Milch mit Honig beim Einschlafen hilft.
Mittlerweile hat man auch im Kosmetik- und Wellnessbereich die angenehmen Eigenschaften des  Honigs entdeckt.

Honig direkt vom Imker kommt auch bei Wellnessanwendungen zum Einsatz
© SalzburgerLand TourismusHonig als wertvolles Allheilmittel

Honiganwendungen im SalzburgerLand

Im Tauern Spa Kaprun genießt man etwa eine Massage mit Salzburger Gebirgshonig und regt dadurch die Entgiftung des Körpers an.

Die Bio Honig Einreibung mit wertvollem Blütenhonig im Aqua Salza in Golling hat eine kräftigende und desinfizierende Wirkung für die Haut.

Oder wie wäre es mit einem Honig-Peeling für eine gepflegte reine Haut? Angeboten wird das etwa im Bio Vital Hotel Sommerau*** in St. Kolomann.

Heilkräuter

Heilkräuter gibt es auf den gesunden, üppigen Almwiesen im SalzburgerLand massenhaft. Sie zu kennen und richtig zu nutzen ist eine andere Sache. Zum Glück gibt es genug „Kräuterhexen“, die genau wissen, welche Pflanzen sich eignen für Tees, zum Inhalieren, zum Einreiben, als Aufguss, als Aromaöl und vieles mehr. Eines ist jedenfalls sicher: nur wenn die richtigen Kräuter  auch richtig eingesetzt werden, können Sie ihre volle Wirkung entfalten.

Wer mehr über die Heilkräuter im SalzburgerLand wissen will, kann dazu den Magazin Artikel „Die Kraft der Heilkräuter lesen.

Tee aus getrockneten Kräutern
© SalzburgerLand Tourismus – Kräuterkunde im Hüttenurlaub

Heilkräuteranwendungen im SalzburgerLand

Almwellness in den Bergen: dafür steht das Holzhotel  Forsthofalm**** in Leogang. Am Dach des alpinen Lifestyle Hotels befindet sich das einmalige SPAnorama. Hier spürt man die Kraft der Almkräuter etwa in der Bio-Kräutersauna, im Sole-Dampfbad , in der Wärmebank mit Fußbad und natürlich auch bei diversen erholsamen Anwendungen.  Bei einem Blick in die Natur sieht man auch gleich, woher die herrlich duftenden, von Hand gepflückten Kräuter kommen.

Auch das Wellnesshotel Eggerwirt****s in St. Michael im Lungau setzt ganz auf die Kraft der Alpen(kräuter).  Im Kosmetik und Anwendungsbereich kommen ausschließlich Produkte von „Alpienne“ zum Einsatz. Für diese Naturkosmetikserie werden Heilkräuter aus rein ökologischen Almkulturen verwendet. Gäste des Eggerwirts kommen dabei in den Genuss solch klingender Behandlungen wie die der Körpermassage „Balance Alpine Genussgipfel“ oder die der Gesichtsmassage „Balance Alpine Gedankenfreiheit“.

Äußerst wohltuend und entspannend ist eine Kräuterstempel-Massage, wie zum Beispiel im Johannesbad Hotel St. Georg**** in Bad Hofgastein. Hier kommen heiße, gebundene Lavendelblüten zum Einsatz, deren feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe in die Haut einmassiert werden.

Gesundes Heu

Für die Bäuerinnen und Bauern steckt viel Arbeit dahinter, bis das Heu soweit ist, dass es seine gesundheitsfördernde Wirkung zeigen kann. Duftendes Heu ist nicht nur als Futtermittel für die Tiere gesund. In einer Handvoll Heublumen befinden sich unzählige Wirkstoffe. Eingesetzt werden kann Heu zum Beispiel bei rheumatischen Beschwerden, das duftende Aroma hilft aber auch einfach Stress abzubauen. Also, ab ins Heubad.

Heuanwendungen im SalzburgerLand

Seinen wunderbaren Duft entfaltet das warme Heu im sogenannten Kraxenofen in der Wellnessoase der Drei Brüder**** in Unken. Egal, ob Rückenschmerzen oder nicht, das wärmende Gefühl ist Entspannung pur.

Belebend und entschlackend wirkt eine Heublumenpackung im Genuss– und Vitalhotel Moisl**** in Abtenau. Das verwendete Heu aus Blüten und Gräsern kommt selbstverständlich von ungedüngten Almwiesen. Die darin enthaltenen ätherischen Öle entfalten während der Behandlung ihre vollständige Wirkung.

Wenn sich ein Hof als „Heubadehof“ bezeichnet, ist klar, was einen hier erwartet. Im Heubadehof Pürzelbach in Weißbach bei Lofer kommen Gäste das ganze Jahr über in den Genuss eines duftenden, entspannenden und entschlackenden Bades im Heu. Und nach dem Schwitzen genießt man selbstverständlich einen Tee aus echten Heublumen.

Wellnessanwendungen mit Heu, wie etwa Heubäder
© SalzburgerLand Tourismus – Ein Bett im Heu

Kneippen

Zugegeben, ein wenig Überwindung kostet es schon, sich dem eiskalten Wasser auszusetzen. Doch das angenehme Gefühl danach sowie das Wissen um die gesundheitsfördernde Wirkung des Kneippens helfen.  Erwiesenermaßen ist Kneippen kreislaufanregend, durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend und abhärtend.

Sich im kalten Wasser zu erfrischen und dabei noch etwas für die Gesundheit zu tun ist im SalzburgerLand ganz einfach. Wer bei der nächsten Wanderung an einem der glasklaren, sprudelnden Quellen und Gebirgsbäche vorbeikommt, weiß was zu tun ist: einfach Schuhe und Socken ausziehen und hinein ins Vergnügen.

Mit dem Hotel Hammerschmiede**** in Anthering hat das SalzburgerLand auch das 1. Zertifizierte Kneipphotel Österreichs. Die Original-Kneippanlage direkt vor dem Hotel wird mit frischem Quellwasser gespeist. Wer will kann frühmorgens über die taunasse Waldwiese spazieren, begleitet vom Rauschen des nahen Wasserfalls.  Ein Wassertretbecken sowie eine Gießeinrichtung runden das Angebot ab.

Top Tipp 1: Kinderwellness

Wenn es sich die Eltern so gutgehen lassen, wollen auch die Kinder verwöhnt werden. Wie auch für die Großen, gibt es auch für die Nachwuchs-Genießer jede Menge Angebote.
So richtig zum Schwitzen kommen die Kids in der Kajütensauna im Kinderhotel Waldhof**** in Großarl. Das Familienhotel Seitenalm**** in Radstadt verwöhnt Babys, Kids und Teenies mit speziellen Massagen. Wunderbar klingt auch die Schokoladen-Packung, allerdings ausnahmsweise nicht zum Naschen.
Da Mädchen und Jungs unterschiedliche Bedürfnisse haben, gibt es im Schlosshotel Lacknerhof****s in Flachau eine fruchtige Gesichtsbehandlung für kleine Prinzessinnen und eine sportliche Massage für Jungs.

Top Tipp 2: Wellness für den Mann

War Wellness vor einigen Jahren eher noch eine reine Frauensache, haben mittlerweile auch Männer die erholsame Wirkung eines Wellnessurlaubs für sich erkannt. Zahlreiche Hotels haben den Trend erkannt und bieten entsprechende Programme an. So etwa der Krallerhof****s in Leogang. Ein Verwöhntag speziell für Ihn beinhaltet etwa eine Gesichtsbehandlung, eine Maniküre, eine Fangopackung sowie eine Ganzkörper-Massage.

Lesen Sie mehr dazu im SalzburgerLand Magazin! 

Wellness-Geheimtipp: Hot-Pot auf der Alm
Auf der Tonibauer-Alm im Salzburger Lungau können Sie ein Wellnessvergnügen der ganz besonderen Art genießen. Nehmen Sie Platz im HOT POT, einem Holzbottich aus Lungauer Lärchenholz und genießen Sie das  wohlig warme Wasser und die Aussicht auf die Berge rundherum.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen