Sprache
DE

Sichere Urlaubsplanung

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Sie überlegen, einen Winterurlaub im SalzburgerLand zu buchen oder bereiten Ihre Reise vor? Dann sind diese Informationen mit Sicherheit hilfreich.

Ab wann kann ich in diesem Winter im SalzburgerLand Urlaub machen?

Aktuell und bis mindestens Ende Februar 2021 müssen österreichweit alle Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe noch geschlossen bleiben. Dies dient den umfangreichen Bemühungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Österreich.

Wir halten Sie an dieser Stelle gerne auf dem Laufenden, ab wann ein Winterurlaub im SalzburgerLand möglich sein wird.

In der Gastronomie sind weiterhin Selbstabholungen zwischen 06.00 und 19.00 Uhr erlaubt, Lieferservice bleibt auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

Weiters gelten Ausnahmen für Beherbergungsbetriebe, deren Besuch keinen touristischen Zwecken dient (z. B. aus beruflichen Gründen, bei dringendem Wohnbedürfnis).

Gibt es aktuelle Reisewarnungen oder Einreisebeschränkungen für das SalzburgerLand?

Einen Überblick über aktuelle Reisewarnungen und die damit verbundenen Maßnahmen bekommen Sie im Themenbereich >> Sichere Anreise.

Ist das SalzburgerLand auf eine Wintersaison in Zeiten von Covid-19 gut vorbereitet?

Ein sicherer Winterurlaub für unsere Gäste: Das ist das oberste Ziel, an dem wir im SalzburgerLand bereits seit vielen Monaten und mit vereinten Kräften arbeiten.

Im Covid-Board SalzburgerLand sind Experten aus den relevanten Bereichen – vom Tourismus über Gesundheit und Behörden bis hin zur Politik – zusammengefasst, um gemeinsam die Leitlinien für einen sicheren Wintertourismus abzustecken.

Selbstverständlich werden die Maßnahmen je nach aktuellen Entwicklungen sowie Veränderungen der epidemiologischen Situation angepasst und auf die Bedürfnisse unserer Gäste abgestimmt.

Im Falle einer Reisewarnung: Gibt es flexible Stornobedingungen?

Größtmögliche Planungssicherheit für unsere Gäste ist uns im SalzburgerLand ein großes Anliegen. Viele Betriebe haben daher bereits ihre Stornobedingungen gelockert und reagieren damit auf die aktuelle Situation, die natürlich einen erhöhten Bedarf an Flexibilität mit sich bringt.

Bei Individualreisen gelten (anders als bei Pauschalreisen) jedoch kein ausdrücklich gesetzlich geregeltes Rücktrittsrecht, z.B. im Falle einer Reisewarnung. Bitte erkundigen Sie sich daher gerne direkt bei der Unterkunft Ihrer Wahl und am besten bereits vor der Buchung über die konkreten Stornobedingungen. 

Werden MitarbeiterInnen in den Tourismusbetrieben regelmäßig getestet?

Bereits seit einigen Monaten gibt es in Österreich das Test-Angebot „Sichere Gastfreundschaft“, in dessen Rahmen sich MitarbeiterInnen von Hotel- und Gastronomiebetrieben ein Mal pro Woche freiwillig testen lassen können. Dieses Testangebot wird für die Wintersaison nun sogar noch einmal erweitert. So können sich seit November u.a. auch VermieterInnen von Privatzimmern oder SchneesportlehrerInnen testen lassen.

Tourismusbetriebe können ihre Teilnahme an den wöchentlichen Covid-Tests mit der offiziellen Plakette „Sichere Gastfreundschaft“ für ihre Gäste sichtbar machen. Informieren Sie sich gerne auch direkt im Betrieb Ihrer Urlaubswahl, ob die wöchentlichen Tourismus-Screenings von den MitarbeiterInnen in Anspruch genommen werden.

Gibt es spezielle Covid-19 Reiseversicherungen?

Die Versicherung „Hotelstorno Plus“ der Europäischen Reiseversicherung bietet neben der Stornoversicherung zusätzliche Hilfe und Unterstützung rund um Ihren Hotelaufenthalt bis zu 31 Tagen – etwa bei Reiseabbruch, einer unfreiwilligen Urlaubsverlängerung und bei Bergnot. Informationen dazu finden Sie hier.

ÖAMTC Schutzbrief (Österreich)
Wenn während einer Reise in Österreich der Urlaubsort aufgrund einer behördlichen Quarantäne nicht verlassen bzw. die Heimreise nicht wie geplant angetreten werden kann, übernimmt der Schutzbrief von 1. Juni 2020 bis 30. April 2021 die zusätzlichen Übernachtungskosten für die Inhaber und die mitreisenden geschützten Personen. Mehr Infos.

ADAC Plus (Deutschland)
Zusätzlich anfallende Übernachtungs- und Heimreisekosten, die während einer Reise durch eine coronabedingte Quarantäneanordnung entstehen werden übernommen. Außerdem werden die Covid-19-Test-Kosten übernommen, wenn dadurch die Heimreise möglich wird. Das Angebot gilt nicht, wenn es vor der Abreise eine Reisewarnung für das betroffene Land oder den spezifischen Ort gab. Es werden maximal 500 € pro Person und Schadensfall übernommen. Die Leistung ist zeitlich bis Ende des Jahres 2020 befristet.

Wie ist die aktuelle Lage an meinem gewünschten Urlaubsort?

Die „Corona-Ampel“ des österreichischen Gesundheitsministeriums gibt einen Überblick über die aktuelle epidemiologische Situation in den einzelnen Bezirken in Österreich.

Die Beurteilung obliegt einer Corona-Kommission, die einmal pro Woche tagt und eine Einschätzung der aktuellen Lage auf einer vierstufigen Farbskala vornimmt.

  • Rot: sehr hohes Risiko. Akut zahlreiche Ausbrüche, großflächige Verbreitung
  • Orange: hohes Risiko. Häufung von Fällen, nicht mehr überwiegend Clustern zuordenbar
  • Gelb: mittleres Risiko. Moderate Fälle, deren Ursprung und Verbreitung bekannt sind (= hauptsächlich in Clustern)
  • Grün: geringes Risiko. Einzelne Fälle, isolierte Cluster

Auf der Corona-Ampel Homepage des Gesundheitsministeriums finden Sie die aktuelle Ampel-Landkarte inkl. Einstufung der Regionen und Bezirke im SalzburgerLand.