Regionen
Buchen
Sprache
DE
©Lorenz Masser

Flachau goes E-Bike

E-Bike World Tour, Panoramabiken und so viel mehr!

In Flachau fühlen sich Mountainbiker und E-Biker gleichermaßen zu Hause. 720 Kilometer an Touren kombiniert mit zahlreichen Ladestationen - was kann sich der (E-)Biker da noch mehr wünschen? Vielleicht Events von internationalem Format? Auch damit kann die Region mit dem Flachau E-Bike-Festival und der E-Bike-World-Tour dienen.

Flachau ist ein Paradies in den Bergen. Im Winter, wie auch im Sommer. Denn während man in der kalten Jahreszeit über die weltberühmten Pisten carvt und das tiefverschneite Winterwunderland in vollsten Zügen genießen kann, radelt man hier ab der Schneeschmelze auf einigen der schönsten Bike-Strecken. Und lässt den Alltag unten im Tal. Immer mit dabei: Die schönste Aussicht, die man sich in den Bergen vorstellen kann. Das ist E-Biken und Panoramabiken in Flachau. Ab 2022 adelt die E-Bike World Tour Flachau als Austragungsort des Eröffnungswettkampfes.

(c)Flachau Tourismus Martin Stifter

Flachau eröffnet die E-Bike World Tour 2022

Das Flachau E-Bike-Festival ist einer von drei offiziellen Tourstopps der E-Bike-World-Tour, die seit 2021 in den E-Bike-Hotspots in Europa stattfindet. Die noch relativ junge, aber bereits bestens etablierte Rennserie, nimmt vom 24. bis 26. Juni in Flachau ihren Anfang, geht dann ein Monat später in Tignes – Val D’Isère weiter und findet vom 11. bis 14. August ihren Abschluss im schweizerischen Verbier. Dank ihres einzigartigen Formats ist die EBWT schnell als ‘Konstrukteursmeisterschaft’  in der Szene bekannt geworden. Führende Marken nutzen die Plattform, um die Leistung ihrer E-Bikes unter Beweis zu stellen. Die mehrtägigen Rennen umfassen pro Tag Strecken mit 3.000 bis 5.000 Meter Höhenunterschied und mehr als hundert Kilometern Distanz. Und das alles in technisch anspruchsvollem Gelände!

Ich freue mich schon sehr auf die EBWT Rennen 2022, vor allem auf Flachau und Tignes, die neu für mich sein werden. Verbier wird sicherlich wieder eine große Challenge aber gleichzeitig auch ein Jahres-Highlight, auf das ich schon gespannt bin.”
Sofia Wiedenroth (GER), Bronzemedaillengewinnerin 2021 UCI Weltmeisterschaften E-MTB & EBWT

Während bei der EBWT die weltbesten E-Biker um Punkte für die Gesamtwertung kämpfen, richtet sich das E-Bike-Festival an Kinder und Erwachsene, Einsteiger und Experten, aber auch an diejenigen, die einfach nur eine neue Sportart ausprobieren möchten, gleichermaßen. Das Angebot umfasst E-Bike-Tests, Entdeckungstouren und die beliebte Gourmet-Tour, die alle Genießern begeistern wird. 

E-Bike Festival + E-Bike World Tour Flachau: 24. bis 26. Juni 2022

 

Panoramabiken

Neben Events der Spitzenklasse stehen in Flachau Natur- und Bikeerlebnis an erster Stelle. Das beginnt bei einer der 45 Runden in und um den Ort, setzt sich bei den geführten Biketouren mit ortskundigen Guides fort und endet bei den speziell geschnürten Pauschalen, die alle Bedürfnisse der Biker abdecken. Was jedoch ebenfalls nicht unterschätzt werden darf, sind das Panorama, das man auf vielen der Touren erlebt und die Gaudi und der Genuss, die in den vielen Hütten der Region warten.

Steinwand-Sattelbauer-Tour

Hier ist Kondition und Können gefragt. Den wilden Gosaukamm mit der unverkennbaren Bischofsmütze und dem mächtigen Dachsteinmassiv im Blick, radelt man hier dem Ziel entgegen. Von Flachau geht es über den Radweg nach Altenmarkt und schließlich nach Radstadt. Dort wird es knackig, warten jetzt drei anspruchsvolle Anstiege auf die Biker. Panorama inklusive. Beim gemütlichen Berggasthof Sattelbauer angekommen, warten regionale Köstlichkeiten aus dem SalzburgerLand auf der Sonnenterrasse mit Blick auf das beeindruckende Grießenkar, bevor es zurück nach Flachau geht. 

Biken zur Bürgerbergalm

Unter einem die Stadt Radstadt, radelt man auf dieser gut 30 Kilometer langen Tour über 720 Höhenmeter der Bürgerbergalm entgegen. Eine Vielzahl an Skibergen strahlt ringsherum in ihrem grünen Kleid. Malen gemeinsam mit dem tiefen Blau des Himmels und dem schroffen Grau der Radstädter Tauern ein fast unwirklich erscheinendes Bild. Doch unwirklich ist hier gar nichts, wie man spätestens bei der Einkehr in die Hütte merkt. Auf der Sonnenterrasse warten nicht nur Liegestühle auf uns Biker, sondern auch kühle Getränke und Pongauer Schmankerl. Ein Genuss in vielerlei Hinsicht.

Anspruchsvolles Grießenkar

Wer anspruchsvolles Biken liebt und keine Herausforderungen scheut, der sollte sich unbedingt einmal zum Grießenkar aufmachen. Hier, wo sich im Winter herrliche Pisten dem Tal entgegenschlängeln, wartet im Sommer ein Paradies für Biker. Die 900 Höhenmeter verlangen auch sportlichen Fahrern so einiges ab. Kurz unterhalb des Gipfels ist dann für die Räder Endstation, wobei der Marsch bis ganz nach oben unbedingt zu empfehlen ist. Bike & Hike lautet die Devise. Denn erst hier entfaltet sich die ganze Schönheit des Panoramas. Und die Aussicht auf die Gebirgswelt von Enns- und Salzachtal werden für immer in Erinnerung bleiben.

©Lorenz Masser

©Lorenz Masser

Abwechslungsreiche Frauenalm

Die Tour auf die Frauenalm besticht durch ihren großen Abwechslungsreichtum. Denn so romantisch sie sich zu Beginn auf den herrlich-saftigen und bunten Almwiesen präsentiert, so lang und kräfteraubend wird der spätere Anstieg. Doch keine Sorge… Er lohnt sich allemal! Denn der Blick hinein in den Nationalpark Hohe Tauern und die selbst gemachten Hüttenspezialitäten entschädigen für all die Mühen. Und außerdem warten dann ja noch die Abfahrt über 1.000 Höhenmeter zurück ins Tal.

Tagestour auf das Hochgründeck

Sie haben noch nie vom Hochgründeck gehört? Dann wird es aber Zeit! Denn dieser Berg hat es in sich. In vielerlei Hinsicht. Auch wenn die zurückgelegten 1.500 Höhenmeter es manchmal in sich haben – das 360 Grad Panorama auf über 300 Gipfel lässt einen diese schnell vergessen. Hochkönig, Tennengebirge, Berchtesgadener Alpen, Hohe Tauern, Dachsteingebirge und sogar einige Kärntner Gipfel – sie alle und noch so viele mehr sind von hier aus zu sehen und genießen. Ein Muss am Hochgründeck: eine Einkehr im Heinrich-Kiener-Haus.

Der Stoneman Taurista

Der Stoneman-Taurista durch die Salzburger Sportwelt und Obertauern zählt ohne Zweifel zu den Bike-Highlights von Flachau. Auf 123 Kilometern und 4.500 Höhenmetern zieht sich der Rundkurs durch viele landschaftliche Highlights, über Singletrails und vorbei an herrlichen Almhütten durch eine der schönsten Regionen der Alpen.

Die Touren im Überblick

Sattelbauer: 12,6 km/470 Hm/max. 1.290 m
Bürgerbergalm: 30,1 km/720 Hm/max. 1.263 m
Grießenkar: 23,5 km/900 Hm/max. 1.852 m
Frauenalm: 32,2 km/1.060 Hm/max. 1.846 m
Hochgründeck: 60,8 km/1.570 Hm/max. 1.780 m

Alle Infos und GPS-Tracks

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!