Regionen
Buchen
Sprache
DE

Mountainbiken im SalzburgerLand

Im SalzburgerLand wartet auf Mountainbiker ein Paradies zum Austoben

Kaum ein Platz auf der Welt eignet sich so gut zum Mountainbiken, wie die Hügel und Berge des SalzburgerLandes. Vom Anfänger bis zum absoluten Ass, vom Freerider bis zum Downhill-Pro, vom ambitionierten Wettkampffahrer bis zum Bezwinger der Watzmann-Hochkönig-Runde – hier findet jeder sein individuelles Paradies, das ihn bis ans Limit pusht und seinen Träumen näherkommen lässt.

Das Gefühl beim Mountainbiken, wenn man völlig ausgepowert endlich den Gipfel erreicht und durch die atemberaubende Fernsicht für all die Strapazen der letzten Stunden entschädigt wird? Unbeschreiblich. Der Adrenalinschub, der bis in den letzten Winkel des Körpers schießt, kurz bevor man im Bike-Park über den größten Kicker geht? Einfach genial! Oder die Belohnung für all die Mühen, die Entbehrungen des Trainings und das unzählige Überwinden des inneren Schweinehundes, wenn man endlich durchs Ziel fahren und den Gefühlen freien Lauf lassen kann? Dafür lohnt es sich zu leben!

Mountainbiken in den Bergen des SalzburgerLandes gehört wohl zum Besten, was man hier machen kann. Egal ob das Herz für Freeride-Abenteuer auf den unzähligen Trails, für Action in den vielen Bike-Parks des Landes oder für mehrtägige Touren durch die Alpen schlägt – das Angebot und die verschiedenen Möglichkeiten, sich voll und ganz auszuleben, sind so groß, dass hier sicherlich jeder sein Abenteuer findet.

Alle 21 Bikehotels im SalzburgerLand – Bikehotels suchen und buchen

Bike-Park-Action

Das SalzburgerLand hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Eldorado für Freerider und Downhiller entwickelt. Die Bike-Parks in Leogang, Saalbach Hinterglemm, Wagrain und am Maiskogel in Kaprun gehören zu den besten der Welt und sorgen gemeinsam dafür, dass sich dieser Sport explosionsartig entwickeln konnte und das Angebot hier mittlerweile einzigartig in Europa ist. Klar, dass diese Parks unter anderem Austragungsorte von Bike-Events sind, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen und jedes Jahr aufs Neue aufzeigen, wie groß der Bike-Sport hier mittlerweile ist.

Mountainbiker fährt bergab durch den Wald über Stock und Stein

© SalzburgerLand Tourismus – anspruchsvoller Downhill durch den Wald hoch über Leogang

Die Watzmann-Hochkönig-Runde

Eines der ganz großen Bike-Highlights ist sicherlich die Watzmann-Hochkönig-Runde. Diese 3, 5, oder 10-tägige Bike-Tour führt hinauf in die Welt der beiden namensgebenden prägnanten Gipfel und lässt einen ein Abenteuer erleben, von dem man noch seinen Enkeln erzählen wird. Der Gesamtverlauf gliedert sich in eine nördliche und eine südliche Schleife, beide sind in jeweils 5 Etappen eingeteilt. Mit fast 8.000 Höhenmetern ist die südliche Schleife eine echte Herausforderung. Aber auch die ‚sanftere’ nördliche Schleife mit rund 3.800 Höhenmetern hat es ordentlich in sich. Besonders ambitionierte Sportler schrecken auch davor nicht zurück, beide Schleifen in Angriff zu nehmen. Gemeinsam sind sie in gut 10 Tagen zu bezwingen.

Zwei Mountainbiker stehen am Gipfel und genießen die untergehende Sonne

© SalzburgerLand Tourismus – auch wenn für Mountainbiker die Fahrt nach oben ein Genuss sein kann, ist es doch der Gipfelsieg, der zählt.

Nördliche Schleife: 156 km und 3.760 Höhenmeter, ideal für 3 bis 5 Tage.
Südliche Schleife: 283 km und 7.975 Höhenmeter, eine Herausforderung für 5 Tage. Varianten zwischen Golling und Ramsau/Hintersee sowie zwischen Maria Alm und Bischofshofen.
Höchster Punkt: 1.792 m (Heinrich-Kiener-Haus)
Beschilderung: Die gesamte Strecke ist mit den weinroten „Watzmann-Hochkönig-Runde“-Schildern gekennzeichnet.

Bitte beachten, dass die Strecke nur in einer Richtung beschildert ist. Die nördliche Schleife ist im Uhrzeigersinn, die südliche Schleife gegen den Uhrzeigersinn beschildert!

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr lesen