Regionen
Buchen
Sprache
DE

Motto 2019 – Von Wurzeln und Wipfeln

Ob Handwerk oder Kulinarik: Der Natur- und Lebensraum Wald gehört zum Bauernherbst!

Erleben Sie echtes Brauchtum und überlieferte Traditionen.

Der Wald ist ein wundersamer Ort der Verwandlung: er lädt uns ein, wider ganz Kind zu sein. Doch der Wald ist auch ein wichtiger Bestandteil des Bäuerlichen Daseins – lebensnotwendig, prägend und faszinieren. Die kostbaren Waldprodukte – Holz und Zapfen, Harz und Flechten, Pilze und Beeren – gehören zum Salzburger Bauerherbst wie die selbst gemacht Preiselbeermarmelade zum Gamsbraten.

„Salzburgs grüne Hälfte“ sorgt für wunderbare Naturbegegnungen, für klare, frische Luft und kulinarische Glückmomente. Der Wald tut dem Menschen gut: So sehr, dass sogar Mediziner regelmäßige Waldausflüge empfehlen. Während Salzburgs Bauern vor allem im Wald sind, um dessen Bestand zu pflegen oder Holz zu machen – einige sogar wieder ganz traditionell mit Noriker-Pferden – ist der herbstliche Wald auch eine Einladung an Naturliebhaber. Hier wird Natur unmittelbar spürbar und man erlebt sie mit allen Sinnen. Und niemals sind Salzburgs Wälder faszinierender als zur Zeit des Bauernherbst, denn im Gegenlicht der Spätsommersonne verwandelt der Wald nicht nur den Menschen, sondern auch sich selbst in einen magischen Ort, der Schatten spendet und Kraft verleiht.

Handwerkskunst mit Holz
Rechen, Spanschachteln, Zäune, Werkzeug oder Weidenkörbe: Viele bäuerliche Utensilien, die in der Küche, auf dem Hof, im Stall und auf dem Feld gebraucht werden, sind aus Holz. Uralte Handwerkstechniken wie etwa Schindelmachen oder Drechseln werden noch heute im SalzburgerLand mit viel Geschick, Können und Geduld ausgeübt. Auf zahlreichen Bauernherbst Veranstaltungen begeistern die Handwerksvorführungen die Besucher: Denn nichts faszniert mehr wie Menschen, die sich voll und ganz einer Sache widmen. Schüsseln und Schalen wie etwa aus Zirbe, Ahorn, Birne oder Eibe sind nicht nur Unikate sondern auch ganz besondere Souvenirs.

Wild, Beeren und Pilze
„Ein Schnapserl in Ehren kann niemand verwehren“: Schon gar nicht, wenn es sich um einen hausgemachten Zirbenlikör oder einen Vogelbeerschnaps handelt. Der Wald liefert die wunderbaren Zutaten für eine Vielzahl von kulinarischen Besonderheiten, die das SalzburgerLand auszeichnet. Im Bauernherbst sind das vor allem Heidelbeeren, Preiselbeeren, Eierschwammerl, Pilze und Wildfleisch von Reh, Hirsch oder Gämse. Perfekt zubereitet werden die Gerichte von den Bauernherbst-Wirten, die die saisonalen und regionalen Zutaten mit Bedacht wählen.

Einatmen. den Wald spüren Ausatmen.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.