Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Die adidas INFINITE TRAILS zum zweiten Mal in Gastein

Die adidas INFINITE TRAILS zum zweiten Mal in Gastein

Bereits zum zweiten Mal machen die adidas INFINITE TRAILS World Championships heuer in Gastein Halt und rücken das idyllische Tal im SalzburgerLand ein Wochenende lang in den Fokus der weltweiten Trailrunning-Szene. Auch in diesem Jahr werden Profi- und Amateur-Teams zu je drei Läufern an den Start gehen und um die begehrten Trophäen in Damen-, Herren und Mixed-Wertungen laufen.

Man kann schon fast von einer lieb gewonnenen Tradition sprechen. Denn auch wenn die adidas INFINITE TRAILS World Championships in diesem Jahr ‚erst‘ zum zweiten Mal zu Gast sind, gehört der Event schon so zu Gastein wie das weltberühmte Wasser, der Graukogel und die Schlossalm. Kein Wunder, ist doch das, was am Wochenende vom 27. bis 30. Juni 2019 über die Bühne gehen wird, etwas ganz Besonderes. Doch alles der Reihe nach.

Schnapp dir zwei Freunde. Egal ob männlich, weiblich oder auch gemischt. Geht in die Berge laufen und meldet euch für die Weltmeisterschaften im Trailrunning an. Soweit die Theorie. Ganz so einfach ist das natürlich nicht. Denn um diesen internationalen Wettbewerb, an dem Teilnehmer aus 30 Nationen am Start sein werden, auch erfolgreich abzuschließen, muss man zuerst eine Distanz von 127 Kilometern und 7.800 Höhenmetern zurücklegen. Und das ist für eine 3er-Staffel schon eine ordentliche Leistung. Doch generell kann tatsächlich jeder, egal ob Profi oder Amateur, an den Weltmeisterschaften teilnehmen. Na, Interesse geweckt? Dann unbedingt weiterlesen. 

Nachhaltiger Trendsport

Trailrunning boomt. Immer mehr Sportler verlassen die Täler und ihre befestigten Straßen und suchen auf den Trails und Wegen der Wälder und Berge nach sportlichen Herausforderungen. Das SalzburgerLand scheint wie gemacht für diese noch relativ junge Trendsportart und so erscheint es nicht weiter verwunderlich, dass sich Adidas nach 6-monatiger Suche für das Gasteinertal als Austragungsort ihrer Weltmeisterschaften entschied. Die Veranstaltung bildet den Höhepunkt des neuen globalen Trail Running Konzeptes des Unternehmens.

Doch nicht nur die wunderschöne Bergwelt überzeugte, auch das durchdachte Nachhaltigkeitskonzept und die optimale Nutzung vorhandener Trails und Infrastruktur trugen maßgeblich zur Entscheidung bei. Und so wird im Rahmen des Events ein möglichst kleiner ökologischer Fußabdruck erzeugt. Dies gilt für den Event im Tal ebenso wie für die gesamte Strecke, für die sich die Gasteinerin Sibylle Schild, selbst ehemalige Staatsmeisterin im Trailrunning, verantwortlich zeigt. 

Mit den Champions an der Startlinie

Los geht es in diesem Jahr bereits am Donnerstag. Mit dem Prolog, der bereits erahnen lässt, was in den folgenden Tagen alles auf die Läufer, Helfer, Zuseher und Anrainer zukommen wird. Bei diesem 15K-Run von der adidas INFINITE TRAILS Arena im Zentrum von Bad Hofgastein hinauf auf die Schlossalm müssen alle Teilnehmer der Staffel teilnehmen und um die Startposition am Samstag fighten. Doch auch als Einzelrennen hat der Prolog seinen Reiz und wird auch heuer wieder viele Teilnehmer zu persönlichen Höchstleistungen pushen. Mitmachen kann jeder, der sich die Distanz von 15 Kilometern mit 891 Höhenmetern zutraut.

Am Freitag stehen dann Entspannung und die letzten Vorbereitungen auf den Wettkampf auf dem Programm. Zumindest bei den Staffeln. Hobbyläufer haben um 16 Uhr beim Marktlauf des WSV Bad Hofgastein, der in diesem Jahr erstmalig an diesem Wochenende stattfindet, ihren großen Auftritt. Alle anderen haben Zeit, sich in der adidas INFINITE TRAILS Arena über die neuesten Trends in Sachen Technik und Bekleidung zu informieren und Gasteiner Schmankerl zu kosten. 

Jetzt geht’s los! Loop 1

Während Zuschauer, Begleiter und Helfer den Freitagabend sicherlich ein bisschen zum Feiern nützen, geht es für die Athleten früh ins Bett. Schließlich heißt es sehr bald aufstehen und ab 4 Uhr an der Startlinie stehen. Jetzt wird es für die Läufer des ersten Loops, des ersten Streckenabschnitts, ernst. Mit einem Jagdstart wie beim Biathlon geht es über die Startlinie und von Bad Hofgastein aus hinauf in die Berge. 

Mit 25 Kilometern und 1.900 Höhenmetern entspricht der erste Loop der Halbmarathondistanz. Noch bei absoluter Finsternis geht es hinauf auf den Gamskarkogel. Mit seinen 2.467 Metern ist er Europas höchster Grasberg. Den Sonnenaufgang können die Startläufer beim Gratlauf zwischen Schmalz- und Tofererscharte genießen.

Loop 2 – die Ultradistanz

Stabübergabe an Läufer Nummer 2. Jetzt wartet die Königsetappe. Die ‚Ultrastrecke‘ mit 60 Kilometern und 3.800 Höhenmetern. Zwei Zweitausender stehen auf dem Programm: der Graukogel und der Stubnerkogel. Höchster Punkt ist der Zittrauer Tisch mit seinen 2.463 Metern, während das läuferische Highlight wohl am Grat des Graukogels zu finden ist.

Noch einmal alles geben – Loop 3

Auch wenn das Ziel vielleicht schon zum Greifen nah scheint, jetzt wird es noch einmal richtig anstrengend. Durchbeißen ist auch für Läufer Nummer 3 die Devise. Mit 40 Kilometern und 2.100 Höhenmetern entspricht der letzte Abschnitt ganz nebenbei noch einmal der Marathondistanz. Das Highlight wartet direkt nach dem höchsten Punkt auf dem 2.176 Meter hohen Jedlkopf, wenn die Läufer am Grat über den Seebachkatzenkopf dem Wetterkreuz entgegenlaufen.

Am Schluss treffen sich dann noch einmal alle drei Mitglieder der Staffel, um gemeinsam über die Ziellinie zu laufen. Die Schnellsten werden nach rund 12 Stunden Laufzeit um 16 Uhr in der adidas INFINITE TRAILS Arena erwartet, doch bis um 1 Uhr nachts die Lichter abgeschaltet werden, wird jedes Team bei seinem Einlauf gefeiert wie die Champions. 

Schauen Sie, schauen Sie!

Klar, die adidas INFINITE TRAILS World Championships sind ein Event für Läufer. Doch auch Zuschauer und Begleiter kommen an diesem Wochenende in Gastein voll auf ihre Kosten. Dafür sorgen speziell geschnürte Zuschauerpakete, mit denen man immer live am Geschehen ist. Egal ob an den Hotspots unten im Tal, oder oben bei den schönsten Hütten der Region. Während DJ-Musik und Live-Moderation für ausgelassene Stimmung sorgen, stehen immer wieder Busse bereit, die einen von Ort zu Ort bringen. Damit kann man nicht nur mit den Sportlern mithalten, man ist ihnen sogar immer einen Schritt voraus. 

Na, Lust bekommen, selbst bei den Weltmeisterschaften im Trailrunning an den Start zu gehen und dem inneren Schweinehund einen Fußtritt zu verpassen? Dann melden Sie sich und zwei Ihrer Freunde schnell hier an. So wie beim Lauf selbst heißt es hier ebenso, keine Zeit zu verschwenden. Schließlich sind die Teilnehmerzahlen beschränkt. Wer zuerst kommt, läuft zuerst.

Hier geht es zur Anmeldung

DABEI SEIN! Bewerben Sie sich als Volunteer für die ersten Trailrunning Weltmeisterschaften!

©alle Bilder: Michael Müller – Adidas INFINITE TRAILS

Voriger Beitrag

Die Kraft der Bäume – Baumleh … »

Nächster Beitrag

Ausflugtipp: die schönsten Spei … »

Obertauern, Speichersee, Grünwaldkopfsee

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen