Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Salzburger Adventsingen 2013

Salzburger Adventsingen 2013

„Sehnsucht“ – mit diesem Thema stimmen die Schauspieler und Sänger das Publikum des Salzburger Adventsingens 2013 auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Am berühmten Salzburger Christkindlmarkt am Domplatz drängen sich die Menschen im üblichen Vorweihnachtstrubel von Stand zu Stand. Stimmengewirr erfüllt die Luft, es duftet nach Weihrauch, gebrannten Mandeln und Glühwein. Auch ein paar Meter weiter, im großen Festspielhaus macht sich Adventsstimmung breit. Nur ein wenig leiser und besinnlicher. Das Salzburger Adventsingen ist alljährlich Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher aus aller Welt, die sich für zwei Stunden aus der Alltagshektik zurückziehen wollen.

Mit der Neuinszenierung „Sehnsucht“ ist dem Team um Hans Köhl, als künstlerischem Gesamtleiter, eine wunderbare Verbindung des Weihnachtsevangeliums mit der Jetztzeit gelungen. Das Spiel wird getragen von Maria und Josef, die sich in ihrer Liebe bestätigen und sich auf die beschwerliche Herbergssuche machen. Parallel dazu entwickelt sich die Geschichte des Christen Davids, der Muslimin Sara und der Jüdin Hannah, die sich mit dem Stellenwert ihres Glaubens im Heute auseinandersetzen müssen. In beiden Geschichten geht es um menschliche Sehnsüchte – nach Gott, nach Liebe, nach Glückseligkeit, Vertrauen und Geborgenheit, nach Wunder und um die immerwährende Sehnsucht nach Frieden. Dass diese Sehnsüchte Völker- und Glaubensübergreifend ist, ist zentrale Botschaft des Adventsingens 2013. Untermalt werden die szenischen Darstellungen vom Salzburger Volksliedchor, Orchester und Vokalensembles. Und natürlich dürfen auch die Hirtenkinder nicht fehlen.

Das Salzburger Adventsingen bringt den Zauber der Weihnacht ein wenig näher und macht in dieser Neuinszenierung deutlich, dass die eigentliche Weihnachtsbotschaft ihre Aktualität nie verliert.

Fotos @ Bryan Reinhart

Voriger Beitrag

„Auf da Alm – Im Himmel auf … »

Nächster Beitrag

Hier hat die Tradition den Vortr … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen