Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Rollerskaten mit Eisdielenstopps

Rollerskaten mit Eisdielenstopps

Skaten und Eisessen. Die perfekte Kombination für einen Sommer-Spätnachmittag in Salzburg.  Die Wege und Straßen entlang der Salzach sind perfekt asphaltiert. Für die sportlichere Variante nimmt man sich die Strecke von Schweiger Eis  an der Stadtgrenze zu Bergheim  bis zu Gelat OK in Hallein vor.  Unsere kurze Version startet im Nonntal und geht bis zu Schwaiger Eis.  Dazwischen: Viel Abenteuer, jede Menge Eis und ein Salzburg, das man so von einer ganz anderen Seite kennenlernt.

Samy und ich starten üblicherweise im Nonntal. Treffpunkt neue Uni. Wer später kommt, versäumt einfach eine Zeitlang die coolen Skaterjungs auf ihren Boards zu bewundern. Icezeit hat hier eine Schirmbar. In der der Knödlerei gegenüber gibt es Joghurteis mit Toppings. Die Gehsteigkante zwischen Uni und Josef Preiss Allee eignet sich für Anfänger-Jumpversuche. Fortgeschrittene finden bei der Uni jede Menge Stiegen und natürliche Ramps. Ein wirklich gelungenes architektonisches Juwel. Auch aus Skatersicht.. Über den Kajetanerplatz  geht es Richtung Kaigasse zum ersten Eisstopp: Icezeit  eins: Mein Lieblingseis: Mango. Hier kommt man ohne Geschmacksverstärker aus. Die sehr reifen Mangos sind aus Indien importiert.  Ein Pflichtstopp für Eisfreunde. Mango- und Schokoladeneis im Café Eiszeit Weiter Richtung Domplatz, vorbei an der Konditorei Fürst  (hier gäbe es auch Eisstanitzel), über den Alten Markt (Achtung rumpelig ,  wer noch unsicher skatet, soll an der rechten Geschäftsfront bleiben, da sind die Pflastersteine am flachsten). Touristenslalom in der Getreidegasse.  Man muss sich konzentrieren und  den entgegenkommenden Fußgängern in die Augen sehen. Dann merkt man, in welche Richtung sie ausweichen werden. Wer nicht sicher ist, gibt Handzeichen.  Man sollte nicht zu schnell unterwegs sein, denn manchmal sind Fußgänger unberechenbar. Also: Schritttempo. (so der Vorschlag der Rathauswache). Unser Eisstopp: Die Eisgrotte. Alteingesessen, frisch zubereitete Eissorten. Low Fat Versionen oder  Erdbeere. Für einen Eismarillenknödel kommen wir ein andermal vorbei. Eisknödel in der Eisgrotte

Weiter geht es über die Salzach ins Andrävietel.  Die Straßen  hier sind alle skatertauglich, ebenso die Radwege.  Über die Wolf Dietrichstraße geht es Richtung Linzergasse.  Eisstopp bei Habakuk oder in der Icezeit 2? Die Entscheidung fällt meist für die Icezeit. Simon aus Tirol schmeckt das Eis der Eiszeit sehr gut Skate-Anfängern wird beim Linzergassen-Downhill  mulmig zumute. Da sollte man vorher die Bremsübungen durchgeführt haben.  Sonst kann man nur auf eine grüne Ampel hoffen. Je nach Laune und Kondition entscheiden wir jetzt, ob wir den Trip nach Hallein zu Gelat OK noch  angehen. Wenn ja, wechseln wir wieder auf die  Rudolphskai-Seite und skaten entlang der Salzach bis in die Hernau.  Wenn der asphaltierte Bereich endet, kann man parallele Seitenstraßen verwenden.  Grillduft aus den Gärten  lenkt vom Gedanken an das nächste Eis ab.  Wir wechseln Richtung Polizeidirektion die Seite und fahren bis Salzburg Süd. Da endet der ideale Skaterweg und man muss sich über Hellbrunn bis zum Tiergarten über nicht ganz so perfekte Wege retten.  Bis zum Waldbad ist die Strecke nicht ideal. Dann aber fährt man am Waldbad vorbei Richtung Rif in Siedlungsstraßen danach wieder entlang der Salzach bis Hallein. An der Pernerinsel biegen wir Richtung Innenstadt ab und als Belohnung für den weiten Weg gibt es die größten und besten Eisbecher des Landes.  (Einer reicht für zwei.) Einziger Nachteil: Wir müssen mit wirklich vollem Eismagen jetzt wieder zurück. (Notfalls per Taxi). Tabea ist extra aus Gastein hergefahren, um das gute Eis bei Gelato in Hallein zu genießen.

Entspannendes Ambiente

Voriger Beitrag

Schokolade zum Frühstück im Lu … »

Nächster Beitrag

Das Schrannenkochbuch … »

Günter Freund, Rezeptfotograf

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen