Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Land der Oldtimer Traktoren

Land der Oldtimer Traktoren

Jeder Gemeinde ihren Oldtimertraktorenclub. Manche haben sogar mehrere. Die wollen natürlich auch ausgefahren und hergezeigt werden. Im Salzburgerland bieten sich da immer wieder Gelegenheiten, wie alle zwei Jahre die  große Oldtimertraktorenschau im Freilichtmuseum Großgmain. Über 200 Traktoren, freilich nicht alle nur aus Salzburg sondern auch aus angrenzenden Bundesländern und Bayern waren gekommen. Natürlich viele Clubs aus der Umgebung wie die Walser oder Moiser oder die Dieselbrüder aus Flachau.

Zur Dult ist es schon Tradition, dass mit Oldtimertraktoren der Festumzug begleitet wird. Ebenso bei dörflichen Festumzügen der jeweiligen Gemeinden. Fachsimpeln gehört da natürlich ebenso dazu, wie kleinere Reparaturen vor Ort. Die meisten der Oldi Traktoren sind über 70 Jahre alt. Manch einer, aber das ist eindeutig die Unterzahl, steht noch im Arbeitseinsatz. Die Mehrheit sind immer Steyr Traktoren gefolgt von Lanz Bulldog.

Die Oldis sind das Hobby der Landwirte und die Oldtimertraktorenveranstaltungen Volksfeste. Wie auch das im Freilichtmuseum. Zwischen den original errichteten Almhütten parken die über 200 Fahrzeuge. Dazu spielt die Musi und später geht es im Konvoi wieder aus dem Gelände raus.

Der nächste Einsatz für die Oldtimer Traktorenfreunde ist schon fix: In Radstadt ist am 6. Juli 2013 ein großes Treffen samt Bergwertung. Oder  bei der Traktoria in St. Gilgen/St.Wolfgang am 21. und 22. September rund um den Wolfgangsee.

Von 15. bis 19. September 2013 machen die Oldi Traktoren am Großglockner Station: Freitag: Von der Anmeldung  in Bruck geht es gleich am Freitag noch nach  Fusch, wo am Abend die Traktoren WM eröffnet wird. Samstag ist dann die Auffahrt auf den Großglockner mit der Plakettenübergabe in Bruck am Nachmittag. Abends werden die Sieger im Rahmen einer Ballveranstaltung in Bruck geehrt. Mit über 300 Traktoren ist das eine der größten Oldtimertraktoren Veranstaltungen Europas.

 

Voriger Beitrag

Heimatkunde von Klöppeln bis zu … »

Nächster Beitrag

Auf Nannerls Spuren im Mozarthau … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen