Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Krampusmädchen Chiara verstärkt die Grödiger Pass

Krampusmädchen Chiara verstärkt die Grödiger Pass

Im Dezember, manchmal schon Ende November – kommen sie wieder aus ihren Höhlen rund um den Untersberg – die Grödiger Krampusse und erschrecken Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Mitten unter ihnen ist auch Krampusmädchen Chiara.  Ein Brauchtum, dass sich mit der Zeit weiterentwickelt hat. Von den reinen Tür zu Tür Umzügen zu zum Schaulaufen auf diversen Weihnachtsmärkten.

Mitten unter den schrecklichen Gesellen trifft man immer öfter auch Mädchen, die den Brauch nicht mehr nur den Jungs vorbehalten wollen. Chiara (14)  ist eine von ihnen. Von ihr wollten wir wissen, wie man Krampus wird.

Chiara war schon immer fasziniert vom Krampus. Er war ihr wichtiger als der Nikolaus. Max war damals der Krampus, der in Begleitung vom Nikolo zum Hausbesuch kam. Max war Mitglied bei den Grödiger Krampussen, die auch eine eigene Kinderpass haben und so war es für Chiara bald nicht nur Wunschdenken, einmal selbst Krampus zu sein.

Max lud sie ein, hinter die Kulissen der Pass zu blicken und nachdem ihre Mutter ebenso Krampus verrückt war, musste nicht viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Krampusfell und handgeschnitzte Masken können beim passeigenen Krampusbazar je nach Größe dann auch weiterverkauft werden.

Chiara darf nicht nur bei den Kinderkrampussen mitlaufen, sondern auch bei den Erwachsenen. Da kann man ab 12 Jahren mitmachen. Sie ist zwar der kleinste Krampus aber dafür auch beweglich und schnell. Sobald sie ihre Maske aufsetzt, ist sie für die, die sich vor Krampussen fürchten nicht mehr Chiara sondern Krampus und sie hat Spaß daran, wenn sie so manchem Erwachsenen erschrecken kann.

Fertig machen zum Krampuslauf 

Beim Krampuslauf in St. Leonhard geht es recht friedlich zu. Keine Absperrungen, viele Kinder. Die Krampusse ziehen sich bei der Untersberseilbahn Talstation um. Chiara ist eine halbe Stunde vor Beginn des Laufs da und quetscht sich in ihr Fell. Ihre Mutter und Krampusmentor Max helfen ihr beim Schließen des Glockengürtels und der Maske, die auf einem Bauhelm aufgebracht ist.

Dann heißt es Sammeln und gemeinsam wandern die Krampusse zum Markt, wo schon einige hundert Schaulustige warten. Jetzt ist Chiara nicht mehr zu halten. Sie fetzt zwischen den großen Krampussen auf der Straße umher, versteckt sich auch mal hinter einem Schaulustigen und schreckt ihn, indem sie ihm die Haube vom Kopf reißt – das tun Krampusse gerne. Ganz so schnell wie sonst kann Chiara heute nicht agieren, da sie auch auf einen der ganz kleinen Kinderkrampusse aufpassen muss, der immer wieder nach ihrer Hand greift und oft recht verloren auf der Straße steht. Schließlich sieht man hinter den schweren Krampusmasken nicht viel.

Rund eine Stunde sind die Krampusse losgelassen. Sie posieren für Handyfotos und Videos, zerzausen Haare und verstecken Hauben. Ihre Kuhschwanzrute hat Chiara heute ihrer Mutter zum Halten gegeben. Hier wird sowieso nicht zugeschlagen. Die braucht sie maximal fürs Foto. Andere Krampusse haben Reisigruten mit, nutzen sie aber nur ganz selten. Nur, wenn ganz freche Teenager sie herausfordern.

Früher hat Chiara selbst die Krampusse herausgefordert und die eine oder andere Rute abbekommen – jetzt ist sie stolz, selbst ein Krampus zu sein. Die großen Grödiger Krampusjungs haben auch kein Problem, Mädchen in ihren Reihen zu haben – auch wenn es nicht ganz dem ursprünglichen Brauchtum entspricht. Gleichberechtigung ist hier selbstverständlich. „Alle sollen ihren Spaß haben dürfen.“ Dass Krampussein eine gute Kondition erfordert, ist für die sportliche Chiara kein Problem. Geschwitzt wird trotzdem.

Hier geht es zum Video:

 

alle Fotos (c) wildbild

Voriger Beitrag

25 Jahre Rockhouse Salzburg … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen