Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst und Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling

Kunst und Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling

Unter dem Motto „Leichtigkeit der Kunst“ präsentieren die Festspiele auf der Burg Golling in ihrer 19. Auflage wieder viele klingende Namen. Darunter sind Ensemblemitglieder der Wiener Philharmoniker, Wiener Symphoniker, der Wiener Staatsoper und des Burgtheaters sowie lokale Kulturschaffende. Die Kunst & Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling finden von 17. Juli bis 30. August 2018 statt.

Turbulent werden die Festspiele am 17. Juli mit einer spritzigen Minikomödie als szenische Lesung zum Thema Seitensprung von Constanze Breitebner und Drehbuchautor Peter Mazzuchelli eröffnet. Während des exquisiten Sommerfestivals unterhalten auch Otto Schenk, Peter Weck und Miguel Herz-Kestranek mit Brillanz, Humor und Ehrlichkeit.

Tobias Moretti, derzeitiger Jedermann der Salzburger Festspiele, liest aus „Die Fackeln brennen heller!“ Das philharmonische Ensemble Lissy Quartett begleitet seine Gäste musikalisch von der Donau bis zum Rhein, das Vokal Quartett CantoSonor bringt mit seinem neuesten Programm „Herrengedeck“ das Publikum zum Lachen und das Ensemble Klingekunst hält mit einer barocken Kriminalgeschichte die (Saiten)Spannung. Das Ensemble Salzburg-Wien lädt zum „Pasticcio“, Vienna Klezmer Band berührt mit jüdischer Musik von der Ukraine bis in die USA, Peter Havlicek & Freunde sowie die Wiener Philharmonia Schrammeln verführen mit Wiener Liedern und Nestroy-Couplets.

SHAKE-zart & MO-speare bezaubern in einem Wechselspiel aus Text und Musik mit Shakespeares und Mozarts Werken, virtuose Trompetenstimmung bringen Trumpet & Strings Vienna, die Herren Breinschmid, Gürtler und Willeitner geben sich mit Grooving Strings ganz ihrer Leidenschaft für neue Kompositionsstile hin und der Pianist Bela Koreny widmet sich mit seinen Künstlerfreunden den österreichischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Für einen facettenreichen Abschluss der Festspiele am 30. August, sorgt der Sänger und Entertainer Daniel Serafin mit seinem „Austrian-American Songbook“.

Döllerers Genusswelten stellen mit Gaumenfreuden eine harmonische Verbindung zwischen Kunst und Kulinarik her und vollenden die Abende auf höchst schmackhafte Art und Weise. Mit Leichtigkeit stellt sich Hermann Döllerer auch dem Wettergott. Um dem Kulturgenuss keinen feuchten Abbruch tun oder in den kleineren Burgsaal übersiedeln zu müssen, gibt es heuer erstmals ohne Regenponcho keinen Einlass. „Wer keinen mit hat, kann sich an der Abendkassa einen ,Festspiele Burg Golling-Poncho‘ zulegen“, sagt Patrone Döllerer. Kunst & Kulinarik-Arrangements, Abonnements, Schönwetter- und Fördererkarten sind in Döllerers Genusswelten erhältlich.

 

Bildnachweis: Döllerer

 

 

Voriger Beitrag

23 Theatervorstellungen an fünf … »

Nächster Beitrag

Bergmessen im SalzburgerLand … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen