Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » „Dieser Sommer wird heiß…“ Marcel Hirschers exklusive Tipps für den perfekten Sommer 2016

„Dieser Sommer wird heiß…“ Marcel Hirschers exklusive Tipps für den perfekten Sommer 2016

Wir haben Marcel Hirscher nach seinen ganz persönlichen Tipps für einen entspannten Sommer 2016 gefragt. Hier seine Empfehlungen – exklusiv für euch!

  1. Ein Berg, der schon lange auf meiner Liste steht und den ich noch nie bestiegen habe, ist die Bischofsmütze in Filzmoos. Im Sommer 2016 soll es endlich soweit sein!
    Mit seinem 2.458 Meter hohen und markanten Doppelgipfel zählt der Berg zu den bekanntesten Gipfeln Österreichs. Felspassagen und Kletterstellen machen die Bischofsmütze jedoch zu einer alpinistischen Herausforderung. filzmoos.at
  2. Eine Veranstaltung, die ich heuer – wie auch schon die letzten Jahren – besuchen werde, ist das Electric Love Festival‎ am Salzburgring: Die Veranstaltung zählt zu den drei besten Festivals für Electronic Dance Music weltweit.
    Von 7. bis 9. Juli 2016 sorgen über 100 Künstler auf vier Bühnen für beste Stimmung. Mit Hardwell, Armin van Buuren, JackÜ, Afrojack, Deorro, Axwell and Ingrosso, Martin Solveig, Nicky Romero und Sigma sind wieder ganz große Namen der EDM-, Techno- und Hardstyle-Szene mit dabei.
  1. Was ich an einem verregneten Sonntag genieße? Endlich einmal viel Zeit zum Lesen zu haben! Aktuell hat mich das Buch „Leb wohl, Schlaraffenland. Die Kunst des Weglassens“ von Roland Düringer und Clemens G. Arvay sehr begeistert. Darin erzählt der österreichische Schauspieler von seinem Selbstversuch, ein Leben wie „früher“ zu führen und dabei die Zukunft zu gewinnen.
    http://www.edition-a.at/index.php/autoren?id=198 
  1. Eine meiner liebsten kulinarischen Adressen befindet sich zu unserem großen Glück gleich direkt in meinem Heimatort: das Winterstellgut in Annaberg. Auf fast 1.000 Meter Seehöhe verwöhnt Küchenchef Erwin Werlberger seine Gäste aufs Feinste. Der ideale Platz für einen ruhigen und romantischen Abend zu zweit. winterstellgut.at
  1. Eine Sehenswürdigkeit, die ich schon lange wieder einmal besuchen möchte, ist die Festung Hohensalzburg in der Stadt Salzburg. Jedes Volksschulkind macht einmal in seinem Leben einen Ausflug, um Salzburgs Wahrzeichen zu besichtigen. Eventuell kann ich meinen geplanten Besuch der Landesausstellung „Bischof. Kaiser. Jedermann“ mit einem Abstecher auf die Festung verbinden.
    festung-salzburg.at | www.salzburgmuseum.at
  1. An einem richtigen heißen Sommertag gibt es für mich nichts Schöneres als eine Kajaktour auf der Lammer.
    Vor allem die 1,5 langen Lammeröfen im Unterlauf des Wildwasserflusses sind nur ambitionierten Paddlern vorbehalten. Also Achtung! Wer sich nicht mit dem Kajak durchtraut, der sollte die Lammeröfen trotzdem besichtigen. Mehr Infos zur Lammerklamm in Scheffau unter tennengau.com
  1. Meine Heimat, das Lammertal verlasse ich auch nicht, wenn ich mich auf eine ausgiebige Trainingsrunde mit dem Rennrad oder dem Mountainbike begebe. Ein echter Klassiker ist die über 70 Kilometer lange Tour rund ums Tennengebirge.
  1. Die Stuhlalm in Annaberg ist für mich ein Ort, an dem Kindheitserinnerungen lebendig werden. Als meine Eltern dort oben Hüttenwirte waren, verbrachten auch mein Bruder und ich unsere gesamte freie Zeit und die Ferien auf der Alm. Heute zieht es mich noch immer auf die 1.467 Meter hoch gelegene Stuhlalm, vor allem wenn mich die akute Lust auf Kaiserschmarrn www.stuhlalm.at
  1. Um Freunde zu treffen, brauche ich keine coole Bar! Am liebsten ist mir, alle zu mir nach Hause einzuladen und den Grill anzuschmeißen. Mein Sommergetränk 2016 ist die „Red Bull Summer Edition Kiwi-Apfel“. redbull.com
  1. Ein Ausflugsziel, das auf dem Programm steht, wenn sich meine Verwandten aus Holland ankündigen, ist die Erlebnisburg Hohenwerfen. Diese mächtige Wehrburg ist ein Erlebnis für Kinder genauso wie für Erwachsene und ich genieße immer wieder den gewaltigen Blick auf Tennengebirge, Hochkönig und übers Salzachtal. burg-hohenwerfen.at

 

Voriger Beitrag

Musik, Motocross und viel Muße … »

Nächster Beitrag

Die optimale Vorbereitung auf ei … »

Rennrad-Fahrer am See im SalzburgerLand

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen