Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Der Saalbach Hinterglemmer Talschluss

Der Saalbach Hinterglemmer Talschluss

Das Ende des Glemmtales hat einen besonderen Reiz. Man steht/sitzt dort auf Höhe der letzten bewirtschafteten Almen des Tales und hat irgendwie das Gefühl, angekommen zu sein. Zumindest bei einer alpin durchgestylten Brettljause. Wer hier noch weiter will muss bergauf. Und das lohnt sich gewaltig, denn die Gipfel im Talschluss sind immer einen Besuch wert. Besondere Beachtung sollte man hier dem Geißstein (vulgo Goaßstoa), dem höchsten Grasberg Europas beimessen. Jene, die es (wie mich) immer irgendwie zum Wasser zieht, sollten die Tour zum Hochtorsee angehen. Ein einsamer Bergsee abseits jeder Zivilisation, der auch im Hochsommer schön kühl bleibt. Hier sollte man auf jeden Fall den Tristkogel „mitnehmen“ – dann klappt’s auch mit dem Gipfelsieg.

Blick vom Imbachhorn auf den Zeller See und das Steinerne Meer

Voriger Logenplatz

Imbachhorn, Glocknergruppe … »

Nächster Logenplatz

Traumhafter Flug von der Schmitt … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen