Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Cook & Wine

Cook & Wine

Seit Juni 2016 hat das Kaiviertel in der Stadt Salzburg einen neuen kulinarischen Hotspot. Das Cook & Wine vereint Restaurant, Kochschule und einen gut bestückten Weinkeller.

„Guter Geschmack ist unser Auftrag!“ Wenn sich ein Gastronom diesen Satz an seine Fersen heftet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und bei Günther Grahammers Konzept  geht auch wirklich gar nichts schief. Im Juni 2016 im ehemaligen Posthof im Kaiviertel eröffnet, hat sich das „Cook & Wine“ rasch seinen Platz in der Salzburger Gastronomieszene erobert.  Und das mit gutem Grund.

Restaurant

Das Cook & Wine bietet mehr als nur klassische Gaumenfreuden. Aber natürlich haben es auch die in sich. Als ehemaliger  Haubenkoch lässt sich Günther Grahammer immer wieder allerfeinste Schmankerl einfallen, die dann in der offenen Küche frisch zubereitet werden. Da kann man dann dem Küchenteam schon einmal in die Kochtöpfe schauen.
Ein Blick in die kleine, feine Karte macht die Wahl schwierig, klingt doch vieles verlockend und irgendwie ein bisschen anders. Und genau diese Liebe zum Detail macht die Gerichte zu etwas ganz Besonderem.

Kochkurse

Auch wenn der Küchenchef sicher nicht alle seine Kochgeheimnisse Preis gibt, von seinem Wissen und seiner Erfahrung kann man in den abwechslungsreichen Kochkursen profitieren. Egal, ob man seine Kochkenntnisse verfeinern will oder im Kochlöffelschwingen absoluter  Neuling ist, das umfangreiche Angebot bieten für jeden Geschmack das Richtige. Sogar ein eigener Kinderkochkurs steht auf dem Programm. Hier lernen kleine Gourmets etwa, wie man selber Pasta zubereitet oder luftige Schokoladenküchlein auf den Tisch bringt. Währenddessen können sich die Eltern bei einem Glas Wein in der Vinothek oder an der Bar die Zeit vertreiben.

Weinbar & Vinothek

Egal ob als Speisenbegleiter oder einfach so, serviert werden feine Weine aus aller Welt, ausgewählt und empfohlen vom Diplom Sommelier. Im Sommer genießt man die feinen Tropfen im Gastgarten oder an der Schirmbar.
Kleiner Tipp:  Am „Schmutzigen Donnerstag“ gibt es auf alle offenen Flaschenweine minus zwanzig Prozent. Und da der Sommelier immer wieder neue Weine auf die Karte setzt, zahlt es sich aus, immer mal wieder vorbeizukommen.

Genussmanufaktur

Zum Wein absolut empfehlenswert sind die feinen Antipasti aus der Genussmanufaktur Grahammer. Damit sind wir bei Günther Grahammers zweiter Location in der Stadt Salzburg. Nur wenige Gehminuten entfernt, am Mozartplatz werden eigenhändig produzierte Feinkostprodukte verkauft – selbstverständlich alle ohne Zusatz künstlicher Konservierungsstoffe oder ähnlichem.  Bei handgemachten Pestos, fruchtigen Chutneys oder feinen Antipasti fällt die Wahl nicht leicht. Zum Glück darf auch hier verkostet werden.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vom umfangreichen, aber feinen Angebot im Cook & Wine überzeugen.

Fotos © Cook & Wine

Voriger Beitrag

Food:Moakt Bad Hofgastein … »

Nächster Beitrag

Bauernmarkt Winklhof … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen