Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Bikepark Leogang – das Bike-Mekka im SalzburgerLand

Bikepark Leogang – das Bike-Mekka im SalzburgerLand

Im Bikepark Leogang gibt es zwei Möglichkeiten den Berg zu erklimmen, entweder mit dem Rad oder mit der Gondel. Beides hat seine Vorteile und man sollte dort auch beides ausprobiert haben.

Doch wahre Freerider und Downhiller nehmen lieber die Gondel anstatt die eigene Muskelkraft zu verschwenden. Denn diese wird bergab benötigt. Die Downhill- und Freeridestrecken in Leogang fordern Fahrer und Material bis zum Letzten. Das sagen zumindest die Bikepros. In Wahrheit finden auch Anfänger und Aufsteiger unter den sieben Strecken ihren Lieblingstrail.

Bikepark Leogang_Hotshots_by_Klemens König

Biken für Jedermann

Auch jüngere Fahrer und sportliche Familien sind hier immer willkommen. Neu ist der Hot-Shots Trail, der sich auf 3,5 km von der Asitz-Bergstation Richtung Tal schlängelt. Mit einer Breite von 2 Metern ist der Trail ideal, um erste Erfahrungen im Bikepark Leogang zu sammeln. Über sanfte Tables, Wellen und ein paar Anlegern führt die Strecke durch den Wald bis zur Mittelstation der Asitzbahn.

hm_leogang2014_0137

Hang Man, von ganz oben bis unten

Weiter geht es dann für Rookies über den Hang Man II bis zur Talstation der Bergbahnen. Der Trail ist ebenso wie der Hot-Shots-Trail gut geeignet für die ersten Ausritte im Bikepark. Wer die beiden Trails schon gut beherrscht, kann sich an schwerere Routen herantasten. Wie zum Beispiel an den Hang Man I. Er hat mit seinem kleinen Bruder weiter unten nur den Namen gemein. In Sachen Schwierigkeit ist er mehr für erfahrene Downhiller gedacht. Er beginnt direkt bei der Bergstation der Asitzbahn und führt über schmale Trails, Sprünge und ein paar North-Shore-Elemente bergab. Wer hier nicht absattelt, kann sich schon fast Bikepro nennen.

hm_leogang2014_0109

Speedster, nur für Profis

Die Downhill-Strecke Speedster ist auf jeden Fall nur etwas für Profis. Hier werden jedes Jahr Downhill-Weltcup-Rennen ausgetragen und auch die besten europäischen Fahrer kämpfen beim IXS-Cup-Stopp im Leogang um den Sieg. Die internationalen Stars sind vom Speedster begeistert und laufen auf der schnellen Strecke zu Höchstleistungen auf. Die Abfolge von steilen Speedruns in Falllinie, steile Anlieger, weite Sprünge und anspruchsvolle Wurzelpassagen durch die Wälder lassen die Herzen der Downhiller und auch der vielen Zuseher bei jedem Run höher schlagen.

hm_leogang2014_0193

Infos rund um den Bikepark: www.bikepark-leogang.com

Allgemeine Infos: www.saalfelden-leogang.com

Fotos ©: heikomandl.at, Bikepark Leogang

Voriger Beitrag

Rennradfahren am Salzburgring … »

Nächster Beitrag

Riders Playground – Spielplatz … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen