Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Berg-Gesund im Großarltal

Berg-Gesund im Großarltal

Haben Sie genug von engen Fitnesscenter? Dann packen Sie doch den Rucksack und machen sich auf in die Berge! Durchatmen, die Natur spüren, die Aussicht genießen: Das Großarltal ist mit seinen vielen Wanderwegen, Almen und hohen Gipfeln ein wunderbares Ziel für einen gesunden Urlaub.

Genusswanderer, Bergwanderer und Bergsteiger finden im Großarltal alle unterschiedlichsten Arten von Zielen. Bei einer Wanderung oder Bergtouren vor der eindrucksvollen Kulisse der Hohen Tauern kann man sich dem Himmel ganz nah fühlen. Neben einem abwechslungsreichen Wanderangebot – dies reicht von einer gemütlichen Almwanderung bis zur Hochgebirgstour – erwarten Sie im Großarltal herzliche Gastfreundschaft und urige Hüttenromantik.

Schritt für Schritt für mehr Wohlgefühl
Der Ausflug in die Berge steigert die Gesamtbefindlichkeit. Wandern hat viele positive Effekte und sorgt für Gesundheit und Wohlbefinden. Es ist das ideale Wohlfühlprogramm für Körper und Psyche. Das ist in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen belegt.
Keeskogeltour_182Wandern stärkt das Immunsystem, ist gut für Herz- und Kreislauf, macht schlank, stärkt den Bewegungsapparat und – tut einfach gut!
Das Höhenklima trägt zusätzlich zu unserer Gesundheit bei. Ein Aufenthalt in einer Höhe zwischen 1000 und 3000 Metern bedeutet für den Körper positiven Stress, fanden Wissenschaftler heraus. Demnach verbessert ein Bergurlaub eindeutig die Funktion von Herz, Kreislauf und Lunge.

Anspruchsvolle Gipfel entdecken
Im Großarltal bietet der Verein „Berg-Gesund“ ein umfangreiches aktives Bergsportprogramm in den beiden Gemeinden Großarl und Hüttschlag an. So steht einer echten Herausforderung eines anspruchsvollen Gipfels – mit staatlich geprüften Bergführern, – wie den Keeskogel (2.884 m) oder den Weinschnabel (2.754 m) nichts im Wege!
Keeskogeltour_121Hier gibt es Gletscher zu entdecken und dazu die traumhafte, unberührte Bergkulisse zu genießen. Unzählige Blumen übersähen derzeit in diesem alpinen Gelände die steilen Bergwiesen, die sich zwischendurch immer wieder mit größeren und kleineren Geröllfeldern abwechseln. Klares und reines Gebirgswasser, das hier kraftvoll aus Quellen, Schmelzwasser und Wasserfällen zu Tale schießt, begleitet die Gipfelwanderung.
Ein weiteres Highlight wäre auch die Umrundung des Großarltales (in zehn Tagesetappen mit staatlich geprüften Bergführern).

Wohlfühlen in der Natur
Das steht beim Entschleunigungstag am Programm. Dabei geht es neben dem Wandern um die Natur, die Pflanzen und die richtige Ernährung. Ein aktiver Erholungstag in den Bergen.
Yogawanderung_6__DSC8616Bei der Yoga-Wanderung gilt es, in der herrlichen Umgebung der Almen, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.
Oder: Hike & Fly – Hinaufwandern und hinuntergleiten. Das Großarltal ist ein Paradies für Gleitschirmpiloten. Erfahrene Gleitschirmflieger kennen die besten Plätze und begleiten Sie.
Bei den geführten Klettersteigtouren wird es auch Einsteigern ermöglicht, gesichert die Wände hinaufzusteigen. Besondere Herausforderung ist dabei sicherlich der Durchstieg des Klettersteiges durch die Hüttschlager Wand.

Klettersteig Hüttschlag

Das Tal der Almen
Aufgrund seiner Dichte an bewirtschafteten Almen hat das Großarltal den Beinamen „Das Tal der Almen“ erhalten. Rund 40 bewirtschaftete Almhütten laden zum Wandern und zum Einkehren ein. Der Großteil der Almen öffnet Mitte Juni und ist bis September oder auch Oktober – je nach Wetter – bewirtschaftet.
Karseggalm II_51Die Almhütten im Großarltal sind bekannt für ihre kostbaren, selbstgemachten Schmankerl wie eine Brettljause oder die unterschiedlichsten Käsearten, die nach uralten Rezepten dort oben auf den Almen zubereitet werden. Die Jause auf der Alm schmeckt jedenfalls immer anders: Echter, intensiver, voller Lebenskraft. Und immer mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt der Hohen Tauern.Das Tal lässt sich auf rund 400 km markierten Wanderwegen, die bis in den Nationalpark Hohe Tauern führen, erwandern. Das Großarltal besitzt übrigens auch das Österreichische Wandergütesiegel, das dem Tal der Almen seine Kompetenz in Sachen Wandern deutlich unter Beweis stellt.

Uriges Almerlebnis
Auf einigen Almen können Sie – ohne großen Komfort – auch übernachten. Sie schlafen in Mehrbettzimmern bzw. Lagern, Sie waschen sich am Brunnen. Es gibt aber mittlerweile schon ein paar Ausnahmen mit Dusche auf der Alm. Ein uriger Hüttenabend steht Ihnen aber allemal bevor. Geweckt werden Sie auf der Alm durch das Geläut der Kühe oder wenn der Hirterhund munter seine Morgenrunden macht.

„Berg-Gesund“
Gleitschirm_2__DSC8705Herausfordernde Gipfeltouren stehen dabei genauso auf dem Programm wie Entschleunigung in freier Natur, Yoga auf der Alm, Gleitschirmfliegen und Klettern.
Besonderheiten: Die Tourenbegleitung erfolgt durch bestens ausgebildete, kompetente, zertifizierte Wanderführer und staatlich geprüfte Bergführer. Alle Aktivitäten werden ab einer Person durchgeführt, die Teilnahme muss lediglich bis spätestens einen Tag vorher angemeldet werden. Alle bergsportlichen Aktivitäten sind für Gäste der rund 80 Berg-Gesund-Mitgliedsbetriebe kostenlos.

Weiterführende Links:
Großarltal

Berg-Gesund

Fotos: Großarltal, Thomas Wirnsperger, Sepp Schiefer, Maria Riedler und Georg Hettegger

Voriger Beitrag

Heilkraft des Holzes … »

Nächster Beitrag

Weise Kräuterfrau aus dem Riedi … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen