Doris Wild

Doris Wild ist Eventfotografin und Societyjournalistin und hat jetzt mit ihrer Agentur auch den Videojournalismus als zusätzliches Standbein entdeckt. Nach 20 Jahren tagesaktueller Berichterstattung sind Blicke hinter die Kulissen der Event-Society und Modewelt die logische Konsequenz.

Fragen mit Antworten von Doris Wild

Morgen- oder Abendmensch?
Vor 8.00 früh holt mich nicht einmal der tollste Sonnenaufgang aus den Federn. Dass Fotografen die Morgensonne nutzen sollten – mag sein. Events finden selten im weichen Morgenlicht statt. Und zur blauen Stunde mache ich die besten Bilder.

Weltliteratur oder Tratsch & Klatsch?
Man kann das kombinieren. Im Urlaub mal den dicken Schmöker, in den Kaffeepausen die Regenbogenzeitschriften. Man muss schließlich am Laufenden bleiben, um die Prinzessinnen und Medienstars zu erkennen, wenn sie im Salzburgerland urlauben.

Kräutertee oder Zirbenschnaps?
Ich bin Antialkoholikerin und steh dazu. Ist als Societyfotografin wahrscheinlich die einzige Möglichkeit zu überleben.

Golfplatz oder Klettergarten?
Klettergarten natürlich. Ich brauch Action. Funsport ist meine Devise! Am besten täglich was Neues. Der Herausforderung Golf stelle ich mich später. Viel später.

Dirndl oder Bustierkleid?
Jetzt reicht´s aber. Wie wenn man sich so einfach entscheiden könnte! Mit drei übervollen Kleiderschränken und der Ambition sich täglich modisch neu zu erfinden, lassen sich diese Fragen nicht beantworten. Das ist anlass- und stimmungsbezogen unterschiedlich. Und überhaupt: Auf Kleider steh ich nicht so. Also im Zweifelsfall: Lederhose mit Sneakers.

Ausstellung oder Bergpanorama?
Das seh ich ganz pragmatisch. Ich komme dort hin, wo mich meine Aufträge hinführen. Das ist heute die Vernissage und morgen der Berggipfel. Genau das macht meinen Beruf so spannend und täglich anders. Ich will alles.

Das Red Bull Gstanzl Battle ist in den letzten Jahren zu einer Kultveranstaltung in…    »»
In Wald im Pinzgau im schmucken Einfamilienhäuschen hat sich Franziska Dengg ihre Nähstube eingerichtet und produziert hier ihre gefilzten Dirndl. Ein Dirndlkleid aus Filz? Das klingt ungewöhnlich – ist es auch und …    »»
Fleisch in bester Qualität ist das Aushängeschild von „Jules“ – Julian…    »»
Johanna Rauch macht die besten Pinzgauer Apfelradln – das behaupten zumindest die Gäste…    »»
Erlebniseinkauf bekommt in Wald in Vorderkrimml eine ganz neue Bedeutung. Im Pinzgauer…    »»
Ob Moonlightshopping, Lange Nächte oder einfach nur verlängertes Shoppingvergnügen – im…    »»
Mädels, die unter dem Makartsteg auf bunten Tüchern hängen, die Bäume entlang des Kais…    »»
Viel trinken ist der Leitspruch von Ernährungsexpertin Conny Hörl. Besonders an heißen…    »»
Eis aus Schafmilch? Für den Aberseer Schafbauer Eisl selbstverstädlich. Und das beste daran: Naschkatzen bekommen die eiskalten, 100 Prozent biologischen Köstlichkeiten mitten in der Salzburger Altstadt.  Die Familie von …    »»
Was braucht man alles für die sommerliche Bikinifigur? Wenn es nach dem Frischluft…    »»
Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen