Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Almgasthof Windischgrätzhöhe in Bad Gastein

Almgasthof Windischgrätzhöhe in Bad Gastein

Die Windischgrätzhöhe auf 1.300 Metern Seehöhe und nur wenige Autominuten vom Bad Gasteiner Ortskern entfernt gilt mit ihrem einzigartigen Alpenpanorama als eines der gastronomischen Highlights des weltbekannten Kurorts im SalzburgerLand, der in seinen Glanzzeiten immer wieder auch als das „Monte Carlo der Alpen“ bezeichnet wurde.

Und jetzt erlebt Bad Gastein mit vielen jungen, engagierten Gastronomen ein touristisches Revival. Die Windischgrätzhöhe selbst besteht bereits seit dem Jahr 1350 und wurde schon im 19. Jahrhundert als Café und Ausflugslokal geführt. Neben König Wilhelm von Preussen soll auch die Kaiserin Elisabeth hier zu Gast gewesen sein. Der Windischgrätzhöhe widmete Sissy sogar ein Gedicht.

windischgraeAlmgasthof Windischgrätzhöhe Bad Gastein

Außenansicht der Windischgrätzhöhe in Bad Gastein. @ Windischgrätzhöhe

Seit Dezember 2018 hat mit Eva-Miriam Gerstner und Emmanuel Rosier ein namhaftes Berliner Gastro-Duo die legendäre Windischgrätzhöhe in Bad Gastein neu übernommen, und will mit „Alm Food im Family-Style“ der Windischgrätzhöhe neuen Flair einhauchen. Geschäftsführer Emmanuel Rosier, auch einer der besten Sommeliers im deutschsprachigen Raum, weiß über die lebhafte Historie Bescheid: „Wir sind uns der besonderen Geschichte bewusst und wollen mit moderner Leichtigkeit den Charme und die Herzlichkeit dieser sogenannten guten, alten Zeit wieder salonfähig machen.“ Sogar übernachten kann man hier – denn der Almgasthof bietet mit vier Ferienwohnungen sowie einem Hotelzimmer auch Übernachtungsmöglichkeit für bis zu 18 Personen.

Omas Wohlfühlküche und Top-Weinkarte

windischgraeAlmgasthof Windischgrätzhöhe Bad Gastein

Kulinarische Genüsse auf der Sonnenterrase der Windischgrätzhöhe. @Windischgrätzhöhe

Kulinarisch wollen Gerstner, Rosier und ihr Chefkoch Florian Vincent mit „Alm Food Family Style“ in Bad Gastein für Gesprächsstoff sorgen. Dieses Kulinarik-Konzept schlägt die Brücke von traditioneller Berg-Romantik hin zum hippen Alpen-Pop. „Wir bringen ,Sharing is caring’ zurück in die Bergwelt. Das bedeutet keine Tellergerichte mehr, sondern alle essen aus einem Topf. So wie das seinerzeit auf den Almen üblich war“, sagt Rosier. Auf der Speisekarte stehen Köstlichkeiten wie Omas Wirsing Salat, Schmortopf vom heimischen Wild oder Dry Aged Kotelett vom Kraichgauer Weideochsen. Das Szenario am Tisch ist urig: Das Hauptgericht wird stets im großen Topf serviert, darum herum die Beilagen in kleinen Töpfchen und Schüsseln. „Und das macht am Tisch so richtig Spaß, unsere Gäste stehen drauf“, erzählt Rosier, der seine Liebe zum edlen Tropfen auch auf der Windischgrätzhöhe in Bad Gastein voll ausleben wird. Denn hochwertig ist auch die Weinauswahl, für die der Unternehmer und Sommelier Emmanuel Rosier natürlich persönlich sorgt. Er präsentiert seine 50 Lieblingsweine: „25 Weine aus Österreich sowie 25 aus Deutschland und Frankreich. Alle per Hand verlesen, keine Industrieware.“

Familien und Gruppen sind auf der Windischgrätzhöhe immer Willkommen

Mit dem Windischgrätzhöhe-Konzept will Rosier besonders Familien und Gruppen für Hochzeiten, Taufen und Firmenfeiern ansprechen, denen Geselligkeit, nachhaltiger Genuss und Design am Herzen liegen: „Wir erschaffen hier einen Ort voller Herzlichkeit und besonderer Momente. Das beginnt beim Holzkinderspielplatz und geht bis zum geplanten Streichelzoo. Wer bei uns zu Gast ist, darf alles um sich herum vergessen. Wir sorgen für gute Laune, Sonnenschein und Romantik. Und das alles an einem der schönsten Plätze im Gasteinertal.“ 

Anreise:

Almgasthof Windischgrätzhöhe
Schachenweg 2
5640 Bad Gastein
windischgraetzhoehe.com

Isibräu Salzburg Kleinbierbrauerei Isidor Brunner Brauerei Salzburg

Voriger Beitrag

Isi-Bräu – die Kleinbierbraue … »

Nächster Beitrag

Kochen mit Johanna Maier … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen