Regionen
Buchen
Sprache
DE

Gruber und Mohr im SalzburgerLand

Rundreise durch das SalzburgerLand

Programmvorschläge für Ihre Stille-Nacht-Gruppenreise im SalzburgerLand

Tag 1: Stadt Salzburg
Stadt Salzburg – Führung auf den Spuren von Stille Nacht! Heilige Nacht! und W. A. Mozart zu den schönsten Sehenswürdigkeiten wie dem Salzburger Dom, wo sich das Taufbecken, in welchem W. A. Mozart und Joseph Mohr getauft wurden, befindet. Besuch der Sonderausstellung „Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft. Gegenwart. “ im Salzburg Museum sowie des Bühnenstücks „Silent Night Story“, komponiert von John Debney, in der Salzburger Felsenreitschule.

Tag 2: Oberndorf, Arnsdorf und Hintersee
Oberndorf – Besuch der weltberühmten Kapelle und des Museums im alten Pfarrhof mit Schwerpunkt Stille Nacht! Heilige Nacht! und Salzachschifffahrt – Kutschenfahrt nach Arnsdorf – Führung durch das Stille-Nacht-Museum im ältesten noch aktiven Schulhaus Österreichs. Hier lebte Franz Xaver Gruber 21 Jahre und schrieb die Melodie zum Lied. Anschließendes Erkunden der Wallfahrtskirche „Maria im Mösl“ – Weiterfahrt nach Hintersee (ca. 55 km). Bei einer romantischen Laternenwanderung von der Pfarrkirche zur Joseph-Mohr-Gedächtniskapelle erfährt der Besucher mehr über das Wirken Mohrs im Ort.

Tag 3: Mariapfarr und Wagrain
Mariapfarr – Führung im Stille-Nacht-Museum. Besonders sehenswert sind die rekonstruierte „Mohr-Stube“, in welcher Joseph Mohr den Text für das weltberühmte Lied schrieb sowie das Silberaltärchen. Anschließend Besuch der renovierten Wallfahrtskirche und des Stille-Nacht-Brunnens – Weiterfahrt nach Wagrain (ca. 60 km). Beim Kulturspaziergang spüren Sie den „geheimen Zauber, der über dem Dorf liegt“, in dem Joseph Mohr so lange wirkte und auch K. H. Waggerl lebte. Sehen Sie die Kirchen von Wagrain und Joseph Mohrs letzte Ruhestätte. Im Pflegerschlössl (ab Dezember 2017) erfahren Sie mehr zur Bedeutung des Textes in den verschiedenen Sprachen und über den Lauf der Zeit in Wagrain.

Tag 4: Hallein
Hallein – Gruber-Führung: ein Protagonist schlüpft in die Rolle von Franz Xaver Gruber und erzählt „Persönliches“ aus seinem Leben. Anschließend Besuch der Stadtpfarrkirche mit der neuen Stille-Nacht-Orgel (Einweihung 25.11.2018) und des renovierten Franz-Xaver-Gruber-Wohnhauses im Stille-Nacht-Museum Hallein (Einweihung 27.09.2018) mit Original-Gitarre und den Autographen II, IV und V. Hier schrieb Franz Xaver Gruber 1854 die Authentische Veranlassung, durch welche die Entstehung des Liedes im SalzburgerLand belegt ist.

Die einzelnen Bausteine/Tage der Reise können beliebig getauscht und weitere Optionen individuell hinzugefügt werden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen