Regionen
Buchen
Sprache
DE

COVID-19 Allgemeine Informationen

Was tun, wenn ich mich krank fühle?

In jedem Fall gilt – sollten Sie, Mitreisende oder Kinder sich krank fühlen, bitte bis zur Abklärung im Zimmer bleiben, keine gastronomische Einrichtung oder Sehenswürdigkeit aufsuchen, nicht Skifahren oder eine andere sportliche Aktivität ausüben. Informieren Sie bitte umgehend Ihren Beherberger über die Symptome.

Sollten Sie, Mitreisende oder Kinder an Corona-Symptomen leiden (Fieber, trockener Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Atemnot oder Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) rufen Sie bitte die Gesundheitshotline 1450 an, um eine weitere Abklärung der Symptome vornehmen zu können.

Corona-Ampel

Ab sofort gilt die vierstufige Corona-Ampel, die vom Gesundheitsministerium erarbeitet wurde. Sie macht die Gefährdungslage in den einzelnen Bezirken auf einen Blick erkennbar. Auf der eigenen Corona-Ampel Homepage des Gesundheitsministeriums ist die Ampel-Landkarte zu finden. Dort steht für die verschiedenen Risikostufen der Ampel ein Leitfaden mit entsprechenden Präventionsmaßnahmen in allen Wirtschaftsbereichen zur Verfügung – auch für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Folgende Indikatoren werden für die Einstufung herangezogen:

  • Anteil der positiv ausgefallenen Tests pro Bezirk, Entwicklung der Fallzahlen
  • Clusteranalysen
  • Verfügbare Spitalsbetten und Intensivkapazitäten

Die Beurteilung und die Aktualisierung der Indikatoren obliegt einer Corona-Kommission, die einmal in der Woche tagt und auf Basis der aktuellen epidemio­logischen Lage auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene folgende Farben bzw. Gefährdungsstufen vergibt:

  • Rot: sehr hohes Risiko. Akut zahlreiche Ausbrüche, großflächige Verbreitung
  • Orange: hohes Risiko. Häufung von Fällen, nicht mehr überwiegend Clustern zuordenbar
  • Gelb: mittleres Risiko. Moderate Fälle, deren Ursprung und Verbreitung bekannt sind (= hauptsächlich in Clustern)
  • Grün: geringes Risiko. Einzelne Fälle, isolierte Cluster

Die rechtlichen Grundlagen für die Umsetzung der Corona-Ampel werden im Rahmen der Novellierung des Epidemiegesetzes und des COVID-Maßnahmengesetzes ausgestaltet. Für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft sowie Gastronomie gelten daher bis auf weiteres noch die Bestimmungen der COVID-19-Lockerungsverordnung in der aktuell geltenden Fassung.

Mehr Informationen zur Corona-Ampel und die Einstufung der einzelnen Bezirke für ganz Österreich auf corona-ampel.gv.at sowie im FAQ des Gesundheitsministeriums. Hier finden Sie die Corona-Ampel für das SalzburgerLand.

Wo muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?

In folgenden Bereichen muss verpflichtend ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden:

  • in Supermärkten und auch im übrigen Handel
  • im Dienstleistungssektor, zB auch in allgemein zugänglichen Indoor-Bereichen von Beherbergungsbetrieben 
  • in Schulen außerhalb der Klassenzimmer
  • in Behörden mit Kundenkontakt
  • für Mitarbeiter und Gäste in Gastronomiebetrieben – Ausnahme: Gäste, die am Tisch sitzen.
  • auf Märkten und Messen auch im Freien
  • in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis – also auch in Seil- und Zahnradbahnen, Reisebussen und im Innenbereich von Ausflugsschiffen
  • in Apotheken, Pflegeheimen, Krankenanstalten und Kuranstalten sowie an Orten, an denen Gesundheits-und Pflegedienstleistungen erbracht werden
  • bei Demonstrationen, wenn der 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann
  • bei allen Veranstaltungen sowohl indoor als auch im Freien

Ausnahmen: Kinder bis 6 Jahre und Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht zugemutet werden kann.

Wo gibt es aktuelle Infos zum Coronavirus in Österreich und dem SalzburgerLand? 

Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner offiziellen Coronavirus-Informationsseite ebenso über die aktuelle Situation in Österreich wie das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. Auch die Österreich Werbung hat alle wichtigen Informationen übersichtlich für Sie aufbereitet.

Regionale Informationen bietet das Land Salzburg unter: Corona-Informationsseite des Landes Salzburg.

Für die Tennengauer Gemeinde Kuchl gilt eine allgemeine Quarantäne. Weitere Informationen diesbezüglich finden Sie hier: Service.salzburg.gv.at

Welche neuen Maßnahmen gelten ab Freitag, 23. Oktober?

Österreichweit sind ab 23. Oktober Veranstaltungen und private Zusammenkünfte unter Einhaltung der Auflagen mit folgender Personenanzahl erlaubt:

  • Ohne zugewiesene Sitzplätze dürfen Indoor 6 Personen, Outdoor 12 Personen zusammenkommen
  • Veranstaltungen mit mehr Personen dürfen nur mit zugewiesenen Sitzplätzen stattfinden und sie müssen bei der Gesundheitsbehörde angezeigt werden
  • Bewilligungspflicht mit behördlich genehmigten Konzepten ab 250 Personen
  • Speisen und Getränke bei Veranstaltungen – außer bei ganztägigen Aus- und Weiterbildungen – sind untersagt

Wie erkenne ich Symptome einer Coronavirus-Infektion? 

Infektionen mit Coronaviren verlaufen oft mild mit Symptomen einer gewöhnlichen Erkältung. Häufige Anzeichen einer Infektion sind u. a. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. In schwereren Fällen kann die Infektion aber auch eine Lungenentzündung, ein schweres akutes Atemwegssyndrom, Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.

Wie verhalte ich mich bei Verdacht auf eine Infektion? 

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte unmittelbar und ausschließlich telefonisch an die österreichweite Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450.
Meiden Sie unbedingt öffentliche Räume, suchen Sie keine Arztpraxis auf und nutzen Sie auch keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Corona-Virus (c)Land Salzburg

Corona-Virus (c)Land Salzburg

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!