Sprache
DE

Sicher gesund bleiben

Allgemeine Infos und Regeln zu Covid-19

Was tun, wenn ich mich krank fühle?

Sollten Sie, Mitreisende oder Kinder an Corona-Symptomen leiden (Fieber, trockener Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Atemnot oder Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) rufen Sie bitte die Gesundheitshotline 1450 an, um eine weitere Abklärung der Symptome vornehmen zu können.

In jedem Fall gilt: Bleiben Sie bitte bis zur weiteren Abklärung unbedingt in Ihrem Zimmer. Sollten Sie Hilfe benötigen, informieren Sie gerne auch Ihren Gastgeberbetrieb, der für Sie weitere Schritte einleiten kann.

Wie erkenne ich Symptome einer Coronavirus-Infektion? 

Infektionen mit Coronaviren verlaufen oft mild mit Symptomen einer gewöhnlichen Erkältung. Häufige Anzeichen einer Infektion sind u. a. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. In schwereren Fällen kann die Infektion aber auch eine Lungenentzündung, ein schweres akutes Atemwegssyndrom, Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.

Wie verhalte ich mich bei Verdacht auf eine Infektion? 

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte unmittelbar und ausschließlich telefonisch an die österreichweite Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450.
Meiden Sie unbedingt öffentliche Räume, suchen Sie keine Arztpraxis auf und nutzen Sie auch keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Corona-Virus (c)Land Salzburg

Corona-Virus (c)Land Salzburg

Wo muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?

An öffentlichen Orten im SalzburgerLand ist ein Mindestabstand von zwei Metern gegenüber anderen Personen einzuhalten. Davon ausgenommen sind Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, sowie nicht im gemeinsamen Haushalt wohnhafte Lebenspartner*innen, einzelne engste Angehörige und einzelne wichtige Bezugspersonen.

In öffentlichen, geschlossenen Räumen ist zusätzlich ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In folgenden Bereichen muss der Mund-Nasen-Schutz einer FFP2-Maske (bzw. gleich- oder höherwertigen Maske) entsprechen:

  • Öffentliche Verkehrsmittel (und den dazugehörigen U-Bahn-Stationen, Bahnsteigen, Haltestellen, Bahnhöfen und Flughäfen),
  • Fahrgemeinschaften,
  • Seil- und Zahnradbahnen,
  • Kundenbereiche von Betriebsstätten des Handels (in Supermärkten sowie im übrigen Handel sofern geöffnet) sowie von Betriebsstätten nicht körpernaher Dienstleistungsbetriebe (körpernahe Dienstleistungen bleiben weiterhin untersagt),
  • auf Märkten und Messen (indoor und outdoor),
  • Parteienverkehr von Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten,
  • in Schulen außerhalb der Klassenzimmer,
  • für Mitarbeiter und Gäste in Gastronomiebetrieben – sofern geöffnet (z.B. beim Abholen von Speisen und in Betriebskantinen),
  • Beherbergungsbetriebe – sofern geöffnet (in allgemein zugänglichen Bereichen wie der Lobby oder an der Rezeption, gilt nicht im Zimmer); Betretung weiterhin nur aus Ausnahmegründen wie zu dringenden beruflichen Zwecken,
  • in Apotheken, Pflegeheimen, Krankenanstalten und Kuranstalten sowie an Orten, an denen Gesundheits-und Pflegedienstleistungen erbracht werden,
  • bei allen Veranstaltungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich,
  • auch für genesene und geimpfte Personen.

Eine Ausnahme der FFP2- bzw. MNS-Pflicht gilt für

  • gehörlose und schwer hörbehinderte Menschen sowie deren Kommunikationspartnerinnen/Kommunikationspartnern während der Kommunikation,
  • Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr,
  • Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr können einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz statt einer FFP2-Maske tragen,
  • Personen, denen das Tragen einer FFP2-Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann (ärztliches Attest notwendig),
  • Schwangere; stattdessen ist ein eng anliegender Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wo gibt es aktuelle Infos zum Coronavirus in Österreich und dem SalzburgerLand? 

Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner offiziellen Coronavirus-Informationsseite ebenso über die aktuelle Situation in Österreich wie das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. Auch die Österreich Werbung hat alle wichtigen Informationen übersichtlich für Sie aufbereitet.

Regionale Informationen bietet das Land Salzburg unter: Corona-Informationsseite des Landes Salzburg.

Wie ist die aktuelle Lage an meinem Urlaubsort?

Die „Corona-Ampel“ des österreichischen Gesundheitsministeriums gibt einen Überblick über die aktuelle epidemiologische Situation in den einzelnen Bezirken in Österreich.

Die Beurteilung obliegt einer Corona-Kommission, die einmal pro Woche tagt und eine Einschätzung der aktuellen Lage auf einer vierstufigen Farbskala vornimmt.

  • Rot: sehr hohes Risiko. Akut zahlreiche Ausbrüche, großflächige Verbreitung
  • Orange: hohes Risiko. Häufung von Fällen, nicht mehr überwiegend Clustern zuordenbar
  • Gelb: mittleres Risiko. Moderate Fälle, deren Ursprung und Verbreitung bekannt sind (= hauptsächlich in Clustern)
  • Grün: geringes Risiko. Einzelne Fälle, isolierte Cluster

Auf der Corona-Ampel Homepage des Gesundheitsministeriums finden Sie die aktuelle Ampel-Landkarte inkl. Einstufung der Regionen und Bezirke im SalzburgerLand.