Regionen
Buchen
Sprache
DE

Die schönsten Weihnachtsmärkte

Eintauchen in besinnliche Adventstimmung

Geprägt vom Warten aufs Christkind und zahlreichen überlieferten Bräuchen ist der Advent im SalzburgerLand eine ganz besondere Zeit. Der Besuch einer der vielen stimmungsvollen Christkindlmärkte im SalzburgerLand ist wie das Eintauchen in eine Weihnachtswunderwelt und erweckt oft längst vergessene Kindheitserinnerungen. Feinster Weihnachtsbäckerei, der verführerischen Duft gebrannten Mandeln, heißer Maroni und frischer Bratäpfeln, glänzender Christbaumschmuck und gemütliche Kinderbackstuben versetzen Groß und Klein in vorweihnachtliche Stimmung.

Weltbekannte Weihnachtsmärkte, wie der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz, ziehen Jahr für Jahr tausende Besucher aus nah und fern in ihren zauberhaften Bann. Trotz seiner Größe ist dieser Christkindlmarkt jedoch ein Ort, wo echte Salzburger Volkskultur mit seinen Traditionen gelebt und gepflegt wird. Neben dem hochwertigen Angebot an den vielen weihnachtlich dekorierten Ständen – vom Kunsthandwerk bis zur Kulinarik – sorgt ein umfangreiches Angebot für Adventstimmung. Doch auch viele kleine Märkte punkten im ganzen Land mit heimeliger Atmosphäre und authentischem Brauchtum.

Traditionen im Advent

Eindrucksvoll sind die Klänge der besten Bläser des Landes, die beim traditionellen Turmblasen am Salzburger Christkindlmarkt ihre Weisen erklingen lassen. Bei diesem im Jahr 1952 von Tobi Reiser erstmals inszenierten Turmblasen bereiten die Musiker vom Glockenturm, der Terrasse des Weihnachtsmuseums und von den Dombögen einen besondereren akustischen Adventzauber. Das Weisenblasen ist auch bei vielen anderen Weihnachtsmärkten fixer Bestandteil des kulturellen Ramehnprogramms. Bei der Aufführung von Krippenspielen wird von Laienschauspielern die Weihnachtsgeschichte erzählt.

Weihnachts-Backstuben und Bastel-Workshops

Auf vielen Weihnachtsmärkten werden die Besucher selbst aktiv. Gemeinsam mit versierten Bäckerinnen werden Klassiker der Weichnachtsbäckerei fabriziert: Zimtsterne, Vanillekipferl, Linzgeraugen oder das fruchtige Kletzenbrot. Natürlich werden die duftenden Kekse danach auch gleich bei einer Tasse Glühwein verkostet. Der traditionelle Adventskranz wird von kundigen Händen flink aus Tannengrün geflochten und mit vier Kerzen – eine für jeden Adventsonntag – geschmückt. Bei diesen Traditionen kann man selbst sein handwerkliches Geschick beweisen, und sich in die Kunst des Adventkranz-Bindens einweisen lassen. Besonders Kinder lieben das Basteln von Strohsternen und Christbaumschmuck aus Filz, und bei weihnachtlichen Märchenstunden stellt sich bei großen und kleinen Besuchern der Adventmärkte die Vorfreude aufs Christkind ein.

Adventmärkte Innergebirg – Rückblick 2018

30.11. bis 23.12.2018:  Salzburger Bergadvent in Großarl
In rund 30 kleinen „Almhütten“ wurden Kunsthandwerk und Spezialitäten aus der Region angeboten, für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm sorgten Sänger, Musikanten und Hirtenkinder. Eine Besonderheit stellte die Dorfkrippe mit lebensgroßen handgeschnitzten Krippenfiguren dar, die zugleich den Anfang eines liebevoll gestalteten Krippenweges bildete. Rund 15 handgemachte Krippen verschiedenster Stilrichtungen konnten hier auf dem Weg zur Pfarrkirche bestaunt werden. Mit Keksbackstube, Christkindlwerkstatt, „Weihnachtswald“ mit geschnitzten Tierfiguren, Märchenstube und Engerl-Postamt hat sich auch den kleinsten Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

30.11. bis 02.12.2018: Advent der Kulturen in Wagrain-Kleinarl
Ganz im Zeichen der Friedensbotschaft von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ stand der „Advent der Kulturen“, bei dem jedes Jahr ein anderes Gastland Regionales und Handwerkliches aus der jeweiligen Nation mit nach Wagrain bringt.

08.12.2018 und 22.12.2018: Stille Nacht Wagrain-Kleinarl “Adventmarkt & Kinder-Backstube”
Die Besucher erfreut en sich an den Köstlichkeiten aus den Bauernküchen, hausgemachtem Punsch und Geschenkideen von heimischen Handwerkern. Kinder konnten selbst Kekse in der Kinderbackstube backen.

24.11. bis 23.12.2018: Advent.Markt in Altenmarkt-Zauchensee
Der romantische „Advent.in di Berg“ in Altenmarkt-Zauchensee war geprägt von Einkehr, Stille und Besinnlichkeit. Der Markt wurde von hölzernen Engelstoren umrahmt, ein Riesen-Adventkranz mit Kugeln und Holzsternen geschmückt, die Advent-Bühne erinnerte an eine heimelige Advent-Stube und aus den Holzhütten duftete es nach regionalen Köstlichkeiten. Veranstaltungen wie die Altenmarkter Herberg.Suche, die Räucher.Wanderung „Natur g’spürn“, das Krampus.Treiben am Marktplatz oder das Adventsingen rundeten das Adventprogramm ab. Termine fanden jeweils Samstags und Sonntags ab 14.30 Uhr statt.

22.11. bis 23.12.2018: Licht-Advent in St. Johann im Pongau
Der Licht-Advent im Park ließ im Stadtpark der Pongauer Bezirksstadt erneut Kinder- und Erwachsenenaugen im wahrsten Sinne des Wortes leuchten. Licht-Installationen an Gebäuden und Bäumen verzauberten den Adventmarkt, dazu wurde regionales Brauchtum präsentiert und Pongauer Spezialitäten angeboten. Rund 30 Holzhütten ließen den Park zu einem gemütlichen Adventdorf werden. Termine waren jeweils Donnerstag bis Sonntag von 12.00 bis 20.00 Uhr.

28.11. bis 23.12.2018: Katschberger Adventweg
Weihnachtszauber fernab von Kitsch und Kommerz. Die ideale geografische Lage auf rund 1.700 Höhenmetern war ein Garant für einen winterlich verschneiten Rundweg. Vom ersten Adventwochenende bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag am 25. Dezember öffnete der Adventweg mit seinen zahlreichen Adventhütten und Stadln viermal pro Woche seine Pforten.
Termine: 28. November bis 23. Dezember 2018. Mittwoch/Freitag/Samstag/ Sonntag jeweils von 14.00 bis 20.30 Uhr. 25. Dezember von 14.00 bis 20.30 Uhr.

08.12.2018 bis 01.01.2019: Goldegger Advent 2018
Goldegg – ein Ort der besinnlichen „Begegnungen“ im Advent fernab von vorweihnachtlicher Hektik. Das Schloss Goldegg beherbergte den romantischen Adventmarkt mit Krippen- und Perchtenausstellung und wechselnden Programmpunkten, wie Pferdekutschenfahrten, Kristkindl-Werkstatt, Märchenerzählen, musikalische Auftritte und Führungen im Pongauer Heimatmuseum.
Verschiedene Aussteller im Innenhof und Hofstall vom Schloss Goldegg begeisterten mit regionalem Kunsthandwerk und kulinarischen Schmankerln. An den Samstagen 22. und 29. Dezember wurde von 17 – 20 Uhr der Weg vom Schloss Goldegg über die Bierführergasse, durch den Wald des Rohrmoosbauern bis zur renovierten alte Schmiede und retour zum Adventmarkt auf Schloss Goldegg auf einer Länge von 2,5 km stimmungsvoll mit Fackeln ausgeleuchtet. Bei insgesamt sieben Stationen wurden die Besucher zum Innehalten eingeladen und die Geschichte der „Goldegger heiligen Nacht“ – welche vom Salzburger Schriftsteller Walter Müller für diese Weihnachtswanderung geschrieben wurde – vermittelt. Am 22. Dezember abschließend zur Fackelwanderung wurde die Wintersonnenwende mit einem großen Sonnwendfeuer beim Goldegger See eingeläutet. Der krönende Abschluss und gleichzeitig Neubeginn des Jahres war der traditionelle Perchtenlauf am 1. Jänner.

ab 30.11.2018: Wallfahrt-Advent in Maria Alm
Maria Alm schmückte sich in besonders schönen Adventkleidern, und das nun seit mittlerweilen 10 Jahren. Die imposante Wallfahrtskirche war Schauplatz der eindrucksvollen Lichterwelten und zahlreicher Adventkonzerte. Am Weihnachtsmarkt mit kleinen Holzhütten wurden edle Handwerkskunst und Krippenausstellungen gezeigt. Termine waren: Freitag bis Sonntag jeweils 16.00 bis 20.00 Uhr.

30.11. bis 23.12.2018: Adventzauber im Tamsweger Schlosspark
Lichterketten und Girlanden, der Duft von Zimt und Gebäck lag in der Luft, festlich geschmückte Stände zogen die Blicke auf sich, im Hintergrund hörte man besinnliche Weihnachtslieder – so präsentierte sich der Adventzauber im Tamsweger Schlosspark zur Weihnachtszeit. Termine waren: jeweils Freitag und Samstag (16.00 bis 20.00 Uhr)/Sonntag (15.00 bis 19.00 Uhr)

01.12. bis 23.12.2018: Adventzauber in St. Michael im Lungau
Herrlich dekorierte Weihnachtsstände mit bäuerlichen Erzeugnissen, Bäcker- und Konditorwaren, eine Christkindlwerkstätte und ein Kulturprogramm ließen den Ortskern von St. Michael im Advent glanzvoll erstrahlen und machten ihn zu einem Ort der Begegnung. Termine: jeweils Samstag/Sonntag jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr.

Adventmärkte Außergebirg – Rückblick 2018

23.11. bis 31.12.2018: Wolfgangseer Advent
„Advent wie damals“ konnten Besucher beim Wolfgangseer Advent in den Orten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang erleben: In St. Gilgen haben eine elf Meter hohe Kerze und über 50 Großkerzen den Weg zum barocken Adventmarkt hingewiesen. Strobl verwandelte sich in ein romantisches Krippendorf und in St. Wolfgang konnteMeistern alter Handwerkskunst beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden. Besonders stimmungsvoll gelangte man mit dem Schiff von Ort zu Ort – vorbei an der über 19 Meter hohen schwimmenden Laterne, dem beleuchteten Ochsenkreuz und dem Hochzeitskreuz vor der Falkensteinwand und einer schwimmenden Adventhütte. Termine waren in St. Wolfgang vom 23.11. bis 23.12. (täglich geöffnet).

24.11. bis 30.12.2018: Advent der Dörfer in der Fuschlseeregion
Der “Advent der Dörfer” hat dazu eingeladen, die kleinen stimmungsvollen Adventmärkte in der Urlaubsregion Fuschlsee zu entdecken. In vier Orten wurde das überlieferte Brauchtum noch klassisch gefeiert. Schwerpunktthema war auch in 2018 wieder Familien. Bei den Adventmärkten im Ebenauer Brunnengarten, beim Guggenthaler Kircherl, unter der Linde in Faistenau, im Jagdhof am Fuschlsee wurden überlieferte Bräuche und Traditionen gelebt. Besucher fanden dort zauberhaftes Kunsthandwerk und liebevoll gebastelte Geschenke genauso wie fein duftende Adventkränze, Kletzenbrot oder Geselchtes. Jeder Adventmarkt hat ein Kinderprogramm angeboten, wie zum Beispiel Kekse backen, Weihnachtsschmuck basteln, uvm.

03.11. bis 20.12.2018: Advent mit Rauch und Brauch im Salzurger Seenland
Der Brauch des “Räucherns” wird im SalzburgerLand seit jeher gepflegt – schlechte Energie soll dabei vertrieben und Platz für Neues geschaffen werden. Im Salzburger Seenland nehmen die Kräuter und das Wissen rund um ihre Heilkräfte eine besondere Rolle ein. Traditionell ist die Adventzeit mit der Eröffnung des Adventmarkts am See und des Laternenweges in Mattsee, wo rund 50 handgefertigte Laternen weihnachtliche Motive und Märchen zeigten. An den Adventwochenenden lockte ein romantischer Adventmarkt beim Stiftskeller die Besucher, stimmungsvoll waren dabei auch die Dämmerungs­schifffahrten. In Seekirchen standen die Adventsamstage im Zeichen der Familie und in Neumarkt wurde zur Wintersonnen­wende am 22. Dezember 2018 ein Adventmarkt beim Schloss Sighartstein veranstaltet. Im Biodorf Seeham stand der Advent und die Weihnachtszeit ganz im Zeichen duftender Räucherkräuter: Ein Kräuter-Düfte-Licht-Weg, Workshops mit Kräuterexpertinnen, mystische Fackelwanderungen im Teufelsgraben und ein Adventmarkt beim Reitergut Grabensee sorgten für einzigartige Adventerlebnisse.

18.11.2018 bis 06.01.2019: Weihnachten mit Tieren auf Gut Aiderbichl in Henndorf
Besucher des Weihnachtsmarktes auf Gut Aiderbichl in Henndorf erwartete eine große Lebendtier­krippe, regionales Brauchtum, Handwerk und besondere Geschenkideen. Kinder konnten Lebkuchen backen, Krippen basteln oder beim Schmieden von Hufeisen zuschauen.

23.11. bis 24.12.2018: Weihnachtsmarkt am Stille-Nacht-Platz in Oberndorf
Beim Weihnachtsmarkt in Oberndorf stand das weltberühmte Weihnachtslied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, das vor fast 200 Jahren in Oberndorf erstmals gesungen worden ist, im Mittelpunkt. Der Weihnachtsmarkt am Stille-Nacht-Platz direkt vor der Stille Nacht-Kapelle hat mit seinen liebevoll dekorierten Ständen, weihnachtlichen Holzschnitzarbeiten, süßen Köstlichkeiten und verführerisch duftendem Glühwein Gäste aus Nah und Fern angezogen. Termine waren jeweils Donnerstag bis Sonntag.

16. 11. bis 23. 12. 2018: Weihnachtsmarkt Hallein in der Alten Saline
Schon das Betreten der alten Salzlagerstätte mit historischem Ambiente, aufwändiger Weihnachtsdekoration, Riesenkerze und einer überdimensionalen Kopie der Originalpartitur des Stille Nacht-Liedes war ein Erlebnis und das Eintauchen in diese Weihnachtswelt war einfach überwältigend.
Alle Verkaufsstände befanden sich im Gebäude der alten Saline, waren somit vor jeder Witterung geschützt und garantierten einen gemütlichen Besuch und Einkaufsbummel. Der Weihnachtsmarkt Hallein war für Familien mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer oder Gehbehinderte sehr gut geeignet. Termine waren jeweils von Freitag bis Sonntag.

24.11. bis 22.12.2018: Adventmarkt St. Leonhard
Am Adventmarkt St. Leonhard ist der Gedanke der Nächstenliebe allgegenwärtig: Der Reinerlös kam der Lebenshilfe Salzburg zugute. Neben Kunsthandwerk aus Österreich, Bayern und Südtirol sorgten romantische Kutschenfahrten, der Stall zu Bethlehem mit lebenden Tieren und eine Advent­backstube für stimmungsvolle Momente. Sehr eindrucksvoll waren auch das traditionelle Turmblasen und das Adventsingen mit Salzburger Sing- und Musikgruppen. Termine waren jeweils Samstag/Sonntag.

01.12. bis 16.12.2018: Bauernadventmarkt im Gutshof Glanegg
Ein Geheimtipp unter den Adventmärkten vor den Toren Salzburgs war der Bauernadvent im historischen Gutshof Glanegg. Doch nicht nur das Ambiente war hier einzigartig, auch das Angebot an Kulinarik und Kunsthandwerk war außergewöhnlich: Produkte aus dem Mayr-Melnhof’schen Gutshof wie Wildwürste, Hirschschinken, Wildfleisch waren hier ebenso erhältlich wie Schnäpse, Marmeladen und Weihnachts­gebäck von den Bäuerinnen der Umgebung oder Handgefertigtes aus Holz, Glas, Keramik und Textil. Termine waren jeweils Samstag/Sonntag.

Adventmärkte Stadt Salzburg – Rückblick 2018

22.11. bis 26.12.2018: Salzburger Christkindlmarkt 
Der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz ist der größte und älteste Adventmarkt Salzburgs. Die Wurzeln des ehemaligen „Tandlmarkts“ gehen bis ins 15. Jahrhundert zurück. In seiner heutigen Form gibt es den Markt seit 1974. Die Besucher erwartete in 2018 ein fein abgestimmtes Angebot an Kunsthandwerk, Spielsachen, weihnachtlichen Geschenkideen und kulinarischen Gaumenfreuden. Zu den Höhepunkten zählte das Salzburger Turmblasen an den Adventsamstagen, wenn die Salzburger Turmbläser auf drei Türmen rund um den Residenzplatz weihnachtliche Weisen spielen.

22.11. bis 24.12.2018: Hellbrunner Adventzauber
An vorweihnachtlicher Romantik kaum zu überbieten ist der Hellbrunner Adventzauber rund um das Schloss Hellbrunn: Zur Adventzeit entsteht hier jedes Jahr ein Märchenwald aus über 400 Nadelbäumen, geschmückt mit 13.000 roten Kugeln und Lichterketten, die den Adventmarkt mit einsetzender Dunkelheit in besonderem Glanz erstrahlen lassen. Kunsthandwerk, originelle Geschenkideen und kulinarische Spezialitäten erwartete Besucher bei den liebevoll dekorierten Ständen, Kinder erfreuten sich am Ponyreiten, Streichelzoo und Weihnachtspostamt.

16.11.2018 bis 06.01.2019: Weihnachtswunderwelt im St. Peter Stiftskulinarium
Durch den historischen Torbogen gelangten die Besucher in den Innenhof des Stiftskulinariums. Er war mit grünen Tannenzweigen geschmückt und in ein sanftes Licht gehüllt. Dahinter verbirgt sich das älteste Restaurant Europas – das Stiftskulinarium gibt es bereits seit 803. Die Dekoration zieht sich jedes Jahr wie der Duft von frisch gebackenem Kletzenbrot durch den gesamten Innenhof und führt direkt zu einem traditionellen Glühweinstand. Inmitten der Weihnachtswelt vom St. Peter Stiftskulinarium hat dieser zu köstlichem Glühwein, süßem Orangenpunsch, heißem Kinderpunsch und Glühmost eingeladen. Daneben lockten pikante Genüsse wie Sauerteigbrot mit Speck, Verhackertem oder Erdäpfelkäse. Begleitet wird die Weihnachtswunderwelt jedes Jahr vom Barock-Bläserensemble-Leopoldskron. Sie sorgten jeden Abend ab 18 Uhr für besinnliche Unterhaltung.

22.11.2018 bis 06.01.2019: Sternadvent und Wintermarkt
Der Sternadvent öffnete Mitte November 2018 in den „Sternarkaden“ des Sternbräus – zwischen Getreidegasse und Griesgasse – seine Tore. Erwachsene fanden hier zahlreiche handgefertigte Geschenkideen, Kinder bestaunten die lebende Krippe und erfreuten sich an Märchen und dem bunten Christbaumschmuck. Nach den Weihnachtsfeiertagen wurde der Sternadvent auch heuer wieder als „Wintermarkt“ bis 6. Januar 2019 weitergeführt.

22.11. bis 24.12.2018: Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz
Handgeschnitzte Krippen, ausgesuchter Schmuck, kunsthandwerkliche Tonobjekte, Räucherware, Bienenwachskerzen und noch vieles mehr konnte man am Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz, direkt vor der eindrucksvollen Kulisse von Schloss Mirabell finden. Termine waren von 22. November bis 24. Dezember 2018 (täglich geöffnet).

01.12. bis 30.12.2018: Adventmarkt im Franziskischlössl
Im Franziskischlössl, einem ehemaligen Wehrbau am Kapuzinerberg in der Stadt Salzburg, wird die Wartezeit aufs Christkind jedes Jahr mit einem Spezereien-Adventmarkt verkürzt. Produkte aus den österreichischen Genussregionen trafen hier auf regionales Handwerk. Ein Shuttledienst bringt die Besucher von der Linzer Gasse bzw. vom Kapuzinerkloster bequem zum Adventmarkt. Termine waren jeweils Samstag/Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr.

Alle Adventmärkte im SalzburgerLand auf einen Blick

 

 

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.