Regionen
Buchen
Sprache
DE

So ist das Lied entstanden

200 Jahre Stille Nacht

ES WAREN LEISE TÖNE,…

…die am Heiligabend des Jahres 1818 in Oberndorf erklangen – nur Gitarre und zweistimmiger Gesang – und doch sollten sie zum berühmtesten Lied der Welt werden.

Joseph Mohr schrieb 1816 in Mariapfarr das berührende Gedicht. Franz Xaver Gruber komponierte zwei Jahre später an Weihnachten die Melodie dazu, nicht ahnend, dass jenes schlichte Weihnachtslied eines Tages Weltruhm erlangen würde.

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“ war eine Friedensbotschaft, die sich wie ein Lauffeuer rund um die Welt verbreitete. Heute gibt es kaum jemanden, der die besinnliche Melodie nicht kennt, doch nur wenige wissen, dass die Ursprünge des schlichten Weihnachtsliedes im SalzburgerLand liegen, dass Franz Xaver Gruber in Oberösterreich aufgewachsen ist und dass die Verbreitung über Tirol erfolgte.

Der Weg des Liedes führt heute quer durch das SalzburgerLand, Oberösterreich und Tirol. Liebevoll eingerichtete Museen, Kirchen und Gedenkstätten erinnern in den Stille-Nacht-Orten an die Geschichte und Verbreitung des berührenden Liedes und das Leben und Wirken von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen