Sprache
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Le nozze die Figaro

Oper Le nozze die Figaro, © Salzburger Festspiele, Monika Rittershaus

Entstehung

Das Libretto zu dieser am 1. Mai 1786 in Wien uraufgeführten Oper schreibt Lorenzo da Ponte (1749-1838) nach der Vorlage von Beaumarchais' Komödie "Le mariage de Figaro".


Das Stück des französischen Bühnenautors hält nach seiner Uraufführung Ende 1784 in Paris den europäischen Adel in Atem, kritisiert es doch dessen Vorrechte. Weshalb Kaiser Joseph II. (1741-1790) die Aufführung des Skandalstücks für Wien verbietet. Allein das scheint Mozart Publikumswirksamkeit zu garantieren.

Er und Da Ponte versichern dem Kaiser, kritische Passagen zu streichen und das Stück als Oper auf Italienisch herauszubringen. Schließlich willigt der Kaiser ein. Da Ponte schreibt das Libretto in angeblich nur sechs Wochen, Mozart macht daraus eine hinreißende Opera buffa.

Episoden

Der bei der Probe anwesende Kaiser Joseph II. meint, an Mozart gerichtet: "Zu viele Noten, Mozart! Nehm' er doch ein paar raus". Mozart dazu: "Und an welche haben Euer Majestät dabei gedacht?"
(Aus dem Film "Amadeus" von Milos Forman)

Bei der Uraufführung klatscht das Publikum so begeistert Beifall, dass alle Arien wiederholt werden müssen - was die Oper auf fast doppelte Länge dehnt. Damit das Publikum künftig nicht die halbe Nacht in der Oper verbringen muss, dekretiert der Kaiser: "Um die Dauer der Opern nicht allzu weit zu erstrecken, darf kein aus mehr als einer Singstimme bestehendes Stück wiederholt werden."

Auch Curzio Kelly, einer der Sänger der Uraufführung schwärmt: "Nie hat man glänzenderen Triumph gefeiert, als Mozart mit seinem Nozze di Figaro". Trotz der Begeisterung des Publikums kommen weit weniger Zuschauer als erwartet. Der reaktionäre Teil des Wiener Adels bleibt ebenso aus wie die Liebhaber der italienischen Oper, die Arien mit großartigen Solisten vermissen. Nach nur neun Aufführungen wird das Stück abgesetzt.

 

Stiftung Mozarteum Salzburg


  1. Schwarzstr. 26
    A- 5020 Salzburg

    Tel.: +43 662 88940
    Fax: +43 662 88940-50
    office1@mozartuem.at
    www.mozarteum.at
 
Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Salzburg © Tourismus Salzburg
©http://www.salzburgerland.com, Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang, Tel. +43 662 6688-0, info@salzburgerland.com