Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Lungenbeschwerden und Allergien

Urlaub in allergenarmer Natur

Zwei Kinder am Wasserfall © Hohe_Tauern_Health

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen. Weltweit leiden etwa 300 Millionen Menschen daran. Ausgelöst werden kann es durch Schadstoffe in der Luft oder durch Allergien gegen Pollen oder Tierhaare. „Laut Schätzungen der European Academy of Allergology and Clinical Immunology wird bis zum Jahr 2015 die Hälfte aller Europäer allergiekrank sein“, sagt Univ.-Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl, Leiter des Labors für Translationale Immunforschung am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg. Asthma betrifft dabei hauptsächlich Kinder und Jugendliche. Eine einzigartige und rein natürliche Möglichkeit die Beschwerden langfristig zu lindern, bieten im SalzburgerLand die beeindruckenden, 380 Meter hohen Krimmler Wasserfälle im Nationalpark Hohe Tauern. Sie sind Europas größte Wasserfälle und ihr Sprühnebel ist ein feinverstäubtes, hochkonzentriertes und lungengängiges Aerosol, das sich nachweislich positiv auswirkt.

Asthma und Allergien natürlich behandeln

„Wir konnten in einer kontrollierten klinischen Studie zeigen, dass täglich ein einstündiger Aufenthalt an den Krimmler Wasserfällen Allergien und Asthma nachhaltig verbessert“, sagt Dr. Arnulf Josef Hartl. „Die Lungenfunktion wird dadurch stark erhöht, wichtige immunologische Heilungsparameter verändern sich positiv und die Asthmasymptome nehmen langfristig ab.“ Das Aerosol der Krimmler Wasserfälle wirkt schon ab dem ersten Atemzug. Für eine länger anhaltende Linderung der Beschwerden ist die Wasserfall-Therapie (14 oder 21 Tage) geeignet. Dies gilt übrigens auch für eine Therapie bei Asthma im Gasteiner Heilstollen. Sie wird mit Hilfe von radonhaltigem Wasserdampf und der Wärme aus den heißen Quellen des Gasteinertals durchgeführt. Radon ist eine Biostimulanz, die im Körper die Immunabwehr reguliert und normalisiert. Das Edelgas wird im Gasteiner Heilstollen über die Atemwege sowie die Haut aufgenommen und setzt heilungsfördernde und entzündungshemmende Botenstoffe frei. „Für einen Gesundheitsurlaub bei Asthma oder Allergie bietet das SalzburgerLand verschiedene natürliche und langfristig wirksame Ressourcen“, sagt Dr. Arnulf Josef Hartl.


Univ.-Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl

Univ.-Doz. Dr. Arnulf Josef Hartl



Leiter des Labors für Translationale Immunforschung am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg

Spezialist für:
allergische Erkrankungen, Natur und Gesundheit

Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Alpine Gesundheitsregion © SalzburgerLand
©http://gesundes.salzburgerland.com, Markt 1 5620 Schwarzach, Tel. +43 6415 7212, c.gschwandtner@salzburgerland.com