Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Rodeln

Auf der längsten Rodelbahn der Welt

Rodeln, © SLT, zwei Kinder auf einer Rodel bergab

Der Schlitten ist im SalzburgerLand weithin als Rodel bekannt. Das ist eines der ältesten Wintersportgeräte der Alpen. Früher diente sie den Bergbauern beim Transport schwerer Lasten, heute erfreut sie Winterbegeisterte bei der genussvollen Abfahrt.

Die zahlreichen Täler in den Regionen sind jede für sich einzigartig und manche Rodelstrecken hat uns die Natur beinahe bereitsgelegt. Durch romantische Waldwege rauschen, beschneite Gebirgszüge bewundern und dabei noch die herrlich frische Luft in den Bergen genießen - so schön ist das Rodeln im SalzburgerLand.

Fitness mit Spaßfaktor: Mit Wintersport zur Traumfigur!

Kinder bei der lustigen Rodelabfahrt © SalzburgerLand

Ob ganz gemütlich oder rasant und kurvenreich - im SalzburgerLand warten Rodelstrecken in den unterschiedlichsten Varianten. Auf den Naturrodelstrecken ebenso wie auf den eigens angelegten Rodelbahnen, jeder wählt eine Strecke nach seinem individuellen Niveau.

Wer möchte, leiht sich eine Rodel im Tal aus oder bringt seine eigene mit und macht sich mit gutem Schuhwerk auf den Weg hinauf. Besonders bequem geht es mit der Gondel an den Start der Rodelbahn. Und auch ein eigenes Rodeltaxi wird in manchen Regionen angeboten.

Vor dem Start lockt oft noch die gemütliche Stube der Hütte. Einkehren, sich am knisternden Kachelofen aufwärmen und noch die ein oder einere Stärkung genießen, bevor die Abfahrt ruft.

Idyllisches Nachtroden © SalzburgerLand

Nächtlicher Rodelspaß

Für Romantiker und Abenteuerlustige laden zahlreiche Rodelbahnen mit Flutflicht zur nächtlichen Rodelpartie ein. Und wenn der Vollmond in einer sternenklaren Nacht rund am Himmel steht, genügt für eine abenteuerliche Abfahrt auch der Mondschein. 

Wunderschöne Naturrodelstrecken wie in der Region Fuschlsee von der idyllischen Schafbachalm ins Tal nach Faistenau, im Tennengau die alte Krisplerstraße von Gaissau nach Krispl und weiter nach Zillreith, in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern auf dem Erlebnisberg Nagelköpfel bei Piesendorf und viele andere Naturrodelbahnen, laden zum Abenteuer Rodeln im SalzburgerLand ein.


Rodeln wie anno dazumal: Mit dem Ziachschlitten in Maria Alm

Rodelbahn Neukirchen, © SLT, Rodler bergab

Die längste Rodelbahn der Welt


Auf einer Strecke von sage und schreibe 14 km überwinden Rodler den unglaublichen Höhenunterschied von 1.300 m nach Bramberg. Erlaubt ist alles, was bergab fährt – egal, ob rasante Rennrodel, gemütlicher Schlitten oder schnittiger Bob. Die Rodelpartie dauert zwischen 30 und 50 Minuten und ist ein unvergesslicher Spaß für die ganze Familie.

Übrigens: Die Rodelbahn ist auf der gesamten Streckenlänge bis 22 Uhr beleuchtet – das gibt den Extra-Kick in der Nacht.

www.wildkogel-arena.at

 

SalzburgerLand

Tourismus Ges.m.b.H..
  1. Wiener Bundesstraße 23
    A- 5300 Hallwang

    Tel.: +43 662 6688 0
    Fax: +43 662 6688 66
    info@salzburgerland.com
    www.salzburgerland.com
 
Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Rodeln Ski-Arena Wildkogel, Neukirchen & Bramberg © Bryan Reinhart
©http://www.salzburgerland.com, Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang, Tel. +43 662 6688-0, info@salzburgerland.com